Dissinger bedient Pajovic – 23:23

+
Bei seinem Debüt im Trikot des TuS N-Lübbecke langte Christian Disinger (r.) auch in der Abwehr zu, hier gegen Evgeni Pevnov.

Göppingen-Lübbecke - Von Andreas Gerth. Ein Unentschieden wie im Hinspiel, doch diesmal mit dem TuS N-Lübbecke als moralischer Sieger. Der Handball-Bundesligist erkämpfte gestern Nachmittag ein 23:23 (12:10) bei Frisch-Auf Göppingen, obwohl die Gastgeber kurz vor Schluss mit 23:19 führten und schon wie der sichere Sieger aussahen.

Ales Pajovic war der Glückliche, der drei Sekunden vor Spielende zum 23:23 einnetzte und die nicht aufsteckende Mannschaft mit dem Ausgleich und einem Punktgewinn belohnte. Den Assist zum letzten Treffer lieferte Christian Dissinger, der gestern sein Debüt für den TuS N-Lübbecke gab. Nach drei Monaten Aufbautraining in Lübbecke und einem Jahr ohne Wettkampf kam der 22-jährige Rückraumlinke in Hälfte zwei zu seinen ersten Einsatzminuten und bereitete das letzte Tor von Pajovic vor.

Dadurch hielten die Lübbecker mit nun 28:30-Punkten den achten Tabellenplatz, den es auch am kommenden Samstag, 26. April, in eigener Halle im Ostwestfalenderby gegen den TBV Lemgo (Merkur-Arena, Anwurf 19 Uhr) zu verteidigen gilt. Dann wieder mit Christian Dissinger, den Cheftrainer Dirk Beuchler und Geschäftsführer Uwe Kölling aus dem Hut zauberten und gestern mit nach Göppingen brachten. Der 22-jährige, gebürtige Ludwigshafener erhält zunächst einen Vertrag bis Saisonende, den beide Seiten jedoch verlängern möchten. Nach Kreisläufer Christian Klimek, Rückraumspieler Niclas Pieczkowski und Rechtsaußen Richard Wöss wäre Dissinger der vierte Neuzugang für die kommende Saison.

Die Partie vor den 4800 Zuschauern in der Göppinger EWS-Arena verlief kurios. Zunächst legte der TuS zum 4:2, 9:6 und 12:8 vor, obwohl mit Drago Vukovic sowie Arne Niemeyer, den der Verein nach Saisonende abgeben möchte, zwei Rückraumspieler fehlten. Anfang der zweiten Halbzeit drehte Göppingen den Spieß zum 14:13 um und zog anschließend auf 20:15 (50.) davon. Die Partie schien spätestens beim 23:19 (56.) entschieden, doch die Lübbecker ließen nicht locker und retteten dank Pajovic (sechs Tore) einen kaum noch für möglich gehaltenen Zähler.

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Kommentare