TuS Dielingen zieht SC Wiedenbrück

„Viel besser geht es nicht“

+
Kreispokalsieg in und gegen Fabbenstedt. Zur Belohnung gibt es für die Dielinger ein Duell mit dem SC Wiedenbrück.

Dielingen - „Traumlos ! Viel besser geht es nicht“, titelte der TuS Dielingen auf seiner Homepage. Der Kreispokalsieger des Fußballkreises Lübbecke erwischte für die erste Runde im Westfalenpokal am Sonntag, 9. August, einen äußerst attraktiven Gegner mit dem Regionalligisten SC Wiedenbrück.

Das Team aus dem Kreis Gütersloh schloss die Saison 2014/2015 als Tabellenzwöl-fter ab. Mit dem 20-jährigen Rechtsverteidiger Herbert Bockhorn vermeldete das Team von Trainer Alfons Beckstedde nun einen Neuzugang von Werder Bremen II und ist im Duell mit dem Kreisligisten TuS Dielingen natürlich haushoher Favorit. Letzterer darf sich auf eine stattliche Zuschauerzahl freuen, fraglich ist allerdings noch, ob die Partie tatsächlich am Sonntag, 9. August ausgetragen wird, da die Regionalliga an diesem Termin einen Spieltag zu absolvieren hat.

„Wiedenbrück spielt in einer Liga mit Rot-Weiß Essen und Alemannia Aachen, das allein lässt schon den sportlichen Stellenwert erkennen, auf dem sich Wiedenbrück bewegt“, betont Dielingens Vereinsvorsitzender Wilhelm Beneker.

Da für Sonntag, 9. August, auch die erste Pokalrunde im Kreis Lübbecke angesetzt ist, werden die Dielinger diese Begegnung verlegen müssen oder eventuell ein Freilos erhalten.

Auch Bezirksliga-Meister SV Eidinghausen-Werste zog mit dem SC Preußen Münster (3. Liga) einen „dicken Fisch“ aus dem Lostopf. Der Mindener Kreispokalsieger FT Dützen spielt „nur“ beim Herforder Sieger VfL Holsen. Der SV Rödinghausen erwischte ein Regionalliga-Duell bei den Sportfreunden Lotte. Auch diese Partie muss voraussichtlich verlegt werden, da Lotte am 8. August im DFB-Pokal auf Bayer Leverkusen trifft.

ag

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Kommentare