B-Ligist droht nach 1:3 gegen TuS Nettelstedt der Abstieg

TuS Dielingen II verliert auch zweites Entscheidungsspiel

Der TuS Nettelstedt um Julian Schnüte setzt sich durch. - Foto: po

Espelkamp - Aus der Traum vom direkten Klassenerhalt: Nach der zweiten Niederlage in der Abstiegsrunde der Fußball-Kreisliga B steht der TuS Dielingen II vor dem Abstieg in die C-Liga. Gegen den TuS Nettelstedt setzte es eine 1:3 (0:1)-Niederlage für die Mannschaft von Trainer Sven Uetrecht, die immerhin noch die Chance hat, sich in einer weiteren Abstiegsrunde gegen die C-Ligisten HSC Alswede II und TuS Oppendorf zu retten.

Bei sommerlich warmen Temperaturen im Espelkamper Albert-Pürsten-Stadion kamen die Südkreisler besser ins Spiel. So war es Julian Schnüte, der nach einem Freistoß von Kapitän Björn Marx goldrichtig stand und am langen Pfosten den Kopf hinhielt. Ivan Demin im Dielinger Tor war aus kurzer Distanz ohne Abwehrchance.

Nicht nur in dieser Szene obenauf: Der TuS Nettelstedt darf nach dem Erfolg gegen den TuS Dielingen II weiter in der Kreisliga B bleiben. - Foto: Ewald

Dielingen ließ über weite Phasen die Entschlossenheit in den Zweikämpfen vermissen. Somit dauerte es bis zur 35. Spielminute, ehe auch die Blau-Gelben ihre erste Torchance hatten, doch Andy PereirasFreistoß fand nicht den Weg ins gegnerische Gehäuse. Mit dem 1:0 auf Nettelstedter Habenseite ging es für beide Mannschaften in die Kabine, aus der die Truppe von Volker Witte erneut frischer kam. Aktivmotor im Nettelstedter Spiel war immer wieder der äußerst agile Malte Jan Schnau, der bereits im Saisonverlauf mit seinen Toren zur Lebensversicherung der Gastmannschaft avanciert war.

Mit Anbruch der 56. Minute kam Hektik in die Partie. Zunächst kam Eike Kottkamp nach einer Schnau-Flanke zum Kopfball, doch Demin zwischen den Dielinger Pfosten parierte den platzierten Versuch mit einer Glanzparade.

Zwei Minuten später dann eine der spielentscheidenden Szenen: Dielingens Alexander Gress sah von Schiedsrichter Eike Schäffer glatt Rot, nachdem er in einem Zweikampf nachgetreten hatte. Die Überzahl nutzte Nettelstedt nur zwei Minuten später kaltschnäuzig aus. Eine Hereingabe von außen fand mit Eike Kottkamp einen Abnehmer, und der Stürmer traf mit einem Flachschuss ins entfernte Eck – 0:2. Schnau hatte kurze Zeit später die Gelegenheit, alles klar zu machen, aber als er freistehend vor Demins Tor auftauchte, traf er nur den Außenpfosten.

Somit war die Partie weiterhin nicht entschieden, und Nettelstedts Fahrlässigkeit in der Chancenverwertung schien ihnen noch teuer zu stehen kommen. In der 70. Minute versuchte Dolay Selami Oglou aus der Distanz sein Glück und war mit einem Flachschuss ins linke Eck erfolgreich. In der Folge warf Dielingen noch einmal alles nach vorne, um noch irgendwie einen Punktgewinn zu erzwingen, was Lücken im Abwehrverbund aufriss. Zehn Minuten vor Schluss versäumte es Eike Kottkamp, den Nettelstedter Erfolg zu besiegeln. Nach einer Flanke verstolperte er freistehend vor dem leeren gegnerischen Tor. Besser machte es Dominik Holzmeyer einen Minute später, der seinen Fuß in einen hohen Ball hielt und mit dem 3:1 grenzenlosen Jubel bei seinen Mannschaftskollegen und dem mitgereisten Anhang erzeugte. Diesen Vorsprung brachte sein Team anschließend über die Zeit, wodurch der Feier nach dem Spiel nichts mehr im Wege stand.

Für die häufig beste zweite Mannschaft der vergangenen Jahre in der Kreisliga B heißt es somit nach beeindruckenden 13 Jahren Liga-Zugehörigkeit womöglich Abschied nehmen. Uetrecht: „Ich habe heute leider nicht den unbändigen Willen bei meiner Mannschaft gespürt, das Spiel zu gewinnen. Es ist schade, nach einer Saison, in der man hart gearbeitet hat, am Ende mit leeren Händen dazustehen.“

Das fällige letzte Entscheidungsspiel zwischen Preußen Espelkamp II und Nettelstedt müsste aus offizieller Sicht trotzdem noch gespielt werden. Es ist für Donnerstag in Dielingen angesetzt. - te

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Riesenjubel in Grün-Weiß

Riesenjubel in Grün-Weiß

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Kommentare