Fußball-Kreisliga-A: Sieg gegen TuSpo Pflicht / Tengern II zum Spitzenspiel beim ISC

TuS Dielingen vor entscheidenden Wochen

TuS Dielingens Trainer Wolfgang Hagedorn zeigt an, wo es langgehen soll. - Foto: Pries

Wehdem - Von Willi Pries. Kann der TuS Dielingen wieder in die Erfolgsspur zurück finden? Das dürfte eine der spannendsten Fragen in der Fußball-Kreisliga-A sein, wenn es morgen in den 24. Spieltag geht. Nach nur einem mageren Punkt aus den letzten drei Spielen richten sich die Augen auf den Spitzenreiter, und Dielingen-Coach Wolfgang Hagedorn weist darauf hin: „Wir stehen jetzt vor ganz entscheidenden Wochen.“

Sein Team muss sich nach viel Leerlauf wieder reinbeißen, nachdem in der Vorrunde vieles noch wie selbstverständlich lief. Den Auftakt macht der TuS mit dem Auswärtsspiel beim TuSpo Rahden, bevor es dann gegen den wieder erstarkten SC Isenstedt und den unangenehmen VfL Frotheim geht. Dazwischen wartet noch eine vermeintlich leichte Aufgabe im Nachholspiel beim VfB Fabbenstedt. „Wir hatten zuletzt eine blöde Serie. Vielleicht war der große Vorsprung auch nicht unbedingt gut, um die Motivation hoch zu halten. Aber jetzt sind wir wieder gefordert“, meinte Hagedorn nach der Heimniederlage gegen den TuS Tengern II. Gegen den TuSpo Rahden gilt es nun, wieder mit voller Konzentration, aber auch mit gesundem Selbstbewusstsein, ein Erfolgserlebnis einzufahren um die Köpfe frei zu bekommen.

Aber auch beim TuSpo fordert Spielertrainer Martin Neumann ein Erfolgserlebnis. Hatte er schon nach der Niederlage bei Schlusslicht Börninghausen einen ziemlich dicken Hals, dürfte dieser nach der 2:5-Heimniederlage nicht unbedingt abgeschwollen sein. Wenn sich die Rahdener wieder auf ihre kämpferischen Fähigkeiten besinnen, könnten sie dem Tabellenführer aus Dielingen das Leben schwer machen.

Mit einem Auge werden die Dielinger wohl nach Isenstedt schauen, wo im direkten Duell Verfolger Tengern II und der SC Isenstedt aufeinander treffen. Die Isenstedter Formkurve zeigte zuletzt konstant nach oben, die Tengeraner dürften also vorgewarnt sein. „Ich rechne mir da schon etwas aus, die Isenstedter liegen uns“, gab sich Tengern-Coach Kai Sander optimistisch. Sollte seine Mannschaft defensiv so sicher wie zuletzt beim Sieg in Dielingen stehen und im Angriff ebenso eiskalt sein, könnte er am Ende Recht behalten.

„Wir werden nichts herschenken und nehmen, was wir kriegen können“, kündigte ISC-Coach Axel Krüger an. Dazu hätte sein Team auch überhaupt keinen Grund. Mit einem Sieg würden die Isenstedter bis auf zwei Punkte an Tengern II heranrücken und hätten dabei sogar noch ein (Nachhol-)Spiel weniger als die „Kleeblätter“.

Ein wenig den Anschluss an die Spitze hat zuletzt der VfL Frotheim verloren. „Es war die erste schwierige Phase in unserer Saison“, so Trainer Florian Haase, der aber zuletzt beim 2:0 gegen TuRa Espelkamp wieder ein paar gute Ansätze ausmachen konnte. Im Spiel beim SV Börninghausen wollen die Frotheimer nun nachlegen. Die abstiegsbedrohten „Eggetaler“ zerrissen sich aber zuletzt förmlich und konnten den letzten Tabellenplatz verlassen.

Ebenfalls auf starke Gegenwehr muss sich der SSV Pr. Ströhen beim Auswärtsspiel in Blasheim einstellen. Der BSC braucht jeden Punkt noch nötiger als der SSV, um nicht weiter in den Abstiegsstrudel zu geraten. Für TuRa Espelkamp ist ein Heimsieg gegen Schlusslicht Türk Gücü Espelkamp Pflicht, mit dem TuS Gehlenbeck und BW Oberbauerschaft treffen zwei Nachbarn aus dem Mittelfeld der Tabelle aufeinander. Der SV Schnathorst tritt gegen BW Vehlage an und der VfB Fabbenstedt will im Duell mit dem FC Lübbecke versuchen, Punkte gegen den Abstieg einzufahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Kommentare