B-Liga: Tonnenheide schlägt Oppenwehe 2:0

Dank Rossel weiter ganz oben

Patrick Rossel erzielte beim 2:0 des TuS Eintracht Tonnenheide gegen den FC Oppenwehe beide Tore. - Foto: Ewald

Tonnenheide - Zwei verschossene Elfmeter, zwei Platzverweise, viele Torchancen, aber nur zwei Tore: Das Nordkreis-Derby in der Fußball-Kreisliga B zwischen dem TuS Eintracht Tonnenheide und dem FC Oppenwehe hatte einige Elemente eines aufregenden Spiels vorzuweisen. Dennoch verlief die Partie einseitig. Die Gastgeber waren dem personell geschwächten Kontrahenten spielerisch überlegen. Am Ende kamen die Mannen von Trainer Wolfgang Wischmeyer zu einem ungefährdeten 2:0-Erfolg. Tonnenheide bleibt Tabellenführer.

„Wir mussten heute bereits das Spiel unserer zweiten Mannschaft absagen, weil mir zwölf Spieler durch Verletzungen und Urlaub fehlen. Ich wäre heute schon mit einem Punkt froh“, lautete die Devise von Gäste-Coach Toni Trucco vor der Partie. Er sollte nach dem ersten Durchgang noch Hoffnungen haben – trotz einiger guter Chancen der Gastgeber. So traf Torben Kreienbrock nach 20 Minuten nur die Latte. „Wir wussten bereits vorher, dass uns ein ganzes Stück Arbeit bevorstehen würde, wir geduldig sein müssten und auf Fehler lauern sollten“, so Wolfgang Wischmeyer.

In der zweiten Hälfte machte es sein Team besser. In der 53. Minute war es Patrick Rossel, der zur Führung traf. Nach einer Hereingabe Sven Schmidts von der rechten Seite stand der ehemalige Preußen-Spieler am langen Pfosten goldrichtig. Zehn Minuten später sollte Rossel erneut im Mittelpunkt stehen, als er überhart von Oppenwehes Kim Schäffer von den Beinen geholt wurde. Schäffer, der bereits verwarnt war, sah folgerichtig die Gelb-Rote Karte. In Unterzahl hatten die Gäste der Eintracht nicht mehr viel entgegenzusetzen. Aus der drückenden Überlegenheit resultierte schließlich die nächste Chance. Moritz Wiegmann wurde in der 78. Minute im Strafraum zu Fall gebracht und trat selbst zum fälligen Strafstoß an, doch seinen Schuss ins linke untere Toreck parierte Torwart Marcel Schlottmann. Fünf Minuten später war es erneut Rossel, der es besser machte und nach Vorlage von Schmidt seinen zweiten Treffer markierte.

Mit der nächsten Aktion kam es noch schlimmer für den FCO. Kawthaman Chandramohan verhinderte per Handspiel auf der Linie den dritten Tonnenheider Treffer und wurde im Anschluss mit glatt Rot unter die Dusche geschickt. Zum fälligen Elfmeter trat diesmal Patrick Rossel an, doch auch seinen Schuss in die Mitte hielt Schlottmann. So blieb es bei zwei Toren für den Tabellenführer. Wischmeyer: „Vor einem Jahr hätten wir solch ein Spiel sicherlich nicht gewonnen. Das ist die Qualität der Mannschaft, sich mittlerweile selbst in diesen schwierigen Partien durchzusetzen“ - te

Das könnte Sie auch interessieren

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Zeremonie für Friedens-Buddha in Bremen

Zeremonie für Friedens-Buddha in Bremen

Kommentare