Bundesliga: TuS N-Lübbecke muss Team formen und aufs Tempo drücken

Sechs neue Spieler und Suton, der Bücherwurm

+
Saison unter einem guten Stern? Beim TuS N-Lübbecke will man es besser machen als in der vergangenen Spielzeit. Dafür wurden sechs neue Spieler und ein neuer Trainer geholt und vor der Merkur-Arena in Lübbecke vorgestellt: Tim Suton (v.l.), Jens Bechtloff, Bobby Schagen, Goran Suton, Matevz Skok, Benjamin Herth und Vuk Lazovic.

Lübbecke - Von Andreas Gerth. Beim Rückblick auf den gemeinsamen Grillabend mit der Mannschaft geriet Goran Suton ins Schmunzeln: „Der Appetit war vorhanden!“ Gleiches erhofft sich der neue Trainer des Handball-Bundesligisten TuS N-Lübbecke für die kommende Saison – von sportlicher Magerkost und Durststrecken inklusive Abstiegskampf hat man bei den Ostwestfalen genug.

Dafür hat der TuS N-Lübbecke einmal mehr zum Rundumschlag ausgeholt. Sechs neue Spieler wurden geholt, fast die halbe Mannschaft ausgetauscht. „Wir haben viele Neuzugänge und müssen möglichst schnell ein Team formen. Uns bleibt nicht viel Zeit“, drückt Goran Suton aufs Tempo.

Auch er gehört zu den Neuen beim Tabellenzwölften der Vorsaison und muss sich dort erst einmal zurecht finden – sein Auto trägt noch das Kennzeichen SLS für Saarlouis, wo der 46-jährige Kroate den dortigen Zweitligisten trainierte.

Mitgebracht hat er seinen 19-jährigen Sohn Tim Suton als hoffnungsvollen Spieler und eine interessante „Macke“: Der neue TuS-Trainer führt Buch über die Stärken und Schwächen seiner Spieler. Nichts Außergewöhnliches, doch im digitalen Zeitalter bedient sich Goran Suton noch immer eines Kugelschreibers und Papier. „Wenn ein Umzug ansteht, schimpft meine Frau mit mir, weil wir dann wieder alle Bücher einpacken und mitnehmen müssen. Das ist ein bisschen altmodisch, aber nun mal meine Art.“

Für neuen Schreib- und Lesestoff in Sutons Werken werden nun Jens Bechtloff und Benjamin Herth (beide vom TBV Lemgo), Torhüter Matevz Skok, Rechtsaußen Bobby Schagen und Kreisläufer Vuk Lazovic sorgen. „Für mich ist es eine Ehre, in dieser Liga spielen zu können. Ich möchte zeigen, dass ich mithalten kann“, ließ der Montenegriner Lazovic von seinem Trainer übersetzen. Auch der Slowene Skok werde neben den Trainingseinheiten Deutsch lernen. „Ich hoffe, dass ich mit Nikola Blazicko ein gutes Duo bilde und der Mannschaft Rückhalt geben kann“, sagt Skok. Aus der zweiten Liga von der HSG Nordhorn-Lingen kommt Bobby Schagen, der zweite Niederländer im Team nach Tim Remer. „Ich freue mich riesig auf diese Chance“, betont der in Amsterdam geborene Linkshänder.

Wie es in der vermeintlich stärksten Handball-Liga der Welt zugeht, wissen Benjamin Herth und Jens Bechtloff schon. Beide verabschiedeten sich vom TBV Lemgo mit dem gerade noch geschafften Klassenerhalt. „Jetzt freue ich mich einfach auf die Zukunft“, so Bechtloff vielsagend.

Der Sechste im Bunde der Neuzugänge hat schon ein Kapitel in Goran Sutons Büchern – sogar in dessen Stammbuch, denn Tim Suton ist der Sohn des Trainers. „Diese Situation ist nicht neu, ich kenne sie aus Saarlouis“, erklärt der 19- jährige Junioren-Nationalspieler selbstbewusst. Und er möchte nicht darauf festgenagelt werden. „Mein Trainer ist Goran Suton und nicht mein Vater.“

Als einziger der Neuzugänge hat Tim Suton, der als eines der größten deutschen Talente gilt, nur für ein Jahr beim TuS N-Lübbecke unterschrieben. Danach, so ist es vorgesehen, kehrt er zu den Rhein-Neckar-Löwen zurück, die den jungen Rückraumspieler und sicheren Siebenmeterschützen in der vergangenen Saison an den TBV Lemgo abgaben, wo er mit Herth und Bechtloff zusammenspielte. Nun soll diese Lemgoer Achse den TuS N-Lübbecke ins Rollen bringen.

„Gegenüber der Vorsaison haben wir eine ganze Menge gutzumachen“, gibt Uwe Kölling zu. An die vergangene, enttäuschende Spielzeit, die mit dem Klassenerhalt und Platz zwölf noch ein gutes Ende nahm, möchte der Geschäftsführer am liebsten „einen Haken machen und ab jetzt nach vorne schauen.“ Mit Appetit und mehr Erfolgshunger.

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Kommentare