Vier Titelträger bei C- bis F-Junioren gesucht

Budenzauber geht in die finale Runde

+
Die TuSpo-Talente um Hasan Köse wollen bei den F-Junioren um den Titel mitspielen. ·

Minden-luebbecke - ESPELKAMP · Am kommenden Sonntag, 9. Februar, ist es wieder soweit: Die von Herbert Zahnhausen bestens vorbereitete Espelkamper Stadtsporthalle ist Schauplatz der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften der F- bis C-Juniorenfußballer. Zum 6. Mal schon wird mit der von der Volksbank zur Verfügung gestellten Rundumbande gespielt.

F-Junioren: Um 9.30 Uhr wird das erste Halbfinale zwischen dem SuS Holzhausen und FC Lübbecke angepfiffen. Die Talente des SuS kommen nach ihrem Zwischenrundentriumph mit großem Selbstbewusstsein nach Espelkamp. Im zweiten Halbfinale stehen sich die furios aufspielenden Kinder des TuSpo 09 Rahden und FC Preußen Espelkamp gegenüber. Die Mannschaft von Maic Menz, Albert Gerber und Christopher Davies aus Rahden hat bisher alle Spiele leichtfüßig gewonnen und gilt bei den Jüngsten als der Titelfavorit.

E-Junioren: Wohl auf die Tagesform wird es ankommen, wenn es darum geht, wer sich bei den E-Junioren im ersten Halbfinale ab 12 Uhr zwischen TuRa Espelkamp und TuS Dielingen als Sieger feiern lassen darf. Sowohl in der Vor- als auch in der Zwischenrunde wurden die TuRa-Talente Gruppenerster. Mit kämpferischem Einsatz schafften die von Sven Hohnstädt und Andreas Holtkamp trainierten Dielinger den überraschenden Sprung ins Final Four. Damit haben sie schon viel erreicht und können jetzt locker aufspielen. Im zweiten Spiel stehen sich ab 12.25 Uhr der OTSV Pr. Oldendorf und die FSG Hüllhorst/Tengern gegenüber. Das OTSV-Team von Ray Burgess und Sergej Meier hat bisher tollen Kinderfußball gezeigt und gilt als Titelaspirant.

D-Junioren: Um 14.30 Uhr treffen im ersten Halbfinale die Spielgemeinschaften aus Gehlenbeck/Nettelstedt und Fabbenstedt/Isenstedt aufeinander. Jeweils als Gruppensieger feierte die Mannschaft von Christian Czewerda und Marcel Grothe der SG Gehlenbeck/Nettelstedt das Weiterkommen bis in die Endrunde. Die Jungs von Jörg Bollmeier, Florian Viermann und Malte Schnepel vom VfB/ISC zeigten taktische Raffinesse auf ihrem Weg in das Semifinale und werden versuchen, schnelle Konter zu fahren.

Zum Derby kommt es um 15 Uhr im Spiel VfL Frotheim gegen FC Preußen Espelkamp. In der Zwischenrunde zeigten die Schützlinge von Alexander Bölk und Achim Stierle des VfL keine Schwächen und beeindruckten mit flotten Kombinationen auf dem Weg in das Final Four. Ohne Probleme ist auch die Bezirksligamannschaft des FC Preußen Espelkamp in die Hallensaison gestartet. In der Zwischenrunde waren auch die kämpferischen Tugenden der von Eugen Fritz und Achim Rehling trainierten Adlerträger gefragt, ehe der Einzug in die Endrunde perfekt gemacht wurde.

C-Junioren: Um 17.10 Uhr kommt es zum Halbfinalderby zwischen FC Preußen Espelkamp und TuRa Espelkamp. Das Bezirksligateam von Kilian Rolfs geht als Titelverteidiger hochfavorisiert in das Spiel. Die Adlerträger streben den fünften Hallentitel in Folge an. Als Riesenerfolg darf der Endrundeneinzug der jungen Mannschaft von Korny Walde und Thomas Epp von TuRa gewertet werden.

Im letzten Halbfinale des Tages kommt es dann ab 17.40 Uhr zum Duell SuS Holzhausen gegen BSC Blasheim. Das SuS-Team spielte bisher eine perfekte Saison. Nachdem der Kreispokalsieg auf dem Feld gefeiert werden konnte, sind die Schützlinge von Marc Rabbe und Peter Knorr natürlich auch in der Halle ein Topfavorit auf den Titel. Mit tollem Offensivspiel wusste das Team von Achim Haver und Volker Sieveking des BSC in der Vorrunde zu gefallen. Der BSC-Nachwuchs wird über den Kampf versuchen, dass Duell für sich zu entscheiden. · ober

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Kommentare