Bremer starten am Freitag ins Pfingstturnier

Werder und Votava als Lokalmatadoren

+
Mirko Votava weiß, wo es in Stemwede-Wehdem lang geht. Der Trainer (hier mit Nellis Haremsa) kommt zum sechsten Mal mit Werder Bremens U19 zum Pfingstturnier.

Stemwede/Bremen - Kontinuität und Leistung – zwei Attribute, die nicht nur für das Internationale U19-Fußballturnier des TuS Stemwede stehen, sondern zu keinem Verein besser passen würden als zum SV Werder Bremen. Auch wenn im Profibereich die Halbwertszeit der Trainer zuletzt etwas gelitten hat, bleibt der Verein von der Weser speziell im Nachwuchsbereich seiner kontinuierlichen Linie treu. So ist Ex-Profi Mirko Votava nun schon seit zehn Jahren Trainer der U19 und kommt bei der 38. Turnierauflage vom 22. bis 24. Mai bereits zum sechsten Mal nach Stemwede-Wehdem.

In der U19-Bundesliga Nord/Nordost spielen die Werderaner seit Jahren ausschließlich im oberen Drittel, beim Pfingstturnier stehen sie mit insgesamt fünf Siegen unangefochten ganz oben in der Chronik der Champions. Am kommenden Freitag, 22. Mai, beginnt das Turnier für Votava und Co. am Gruppenspielort in Lavelsloh, dort bestreiten die Grün-Weißen das erste Spiel des Abends gegen die U19 des FC Liverpool. Anstoß ist um 18.30 Uhr.

Für das Team im Bremer Nachwuchsleistungszentrum geht es jedoch nicht vornehmlich um den Gewinn von Meisterschaften und Turniertiteln als vielmehr um die professionelle Ausbildung von jungen Talenten. So wird in Bremen darauf geachtet, dass Nachwuchsspieler den Sprung ins Profigeschäft nicht nur sportlich packen, sondern ihm auch menschlich gewachsen sind. Dass dieser kontinuierliche Weg erfolgsversprechend ist, beweist die Tatsache, dass der SV Werder Bremen immer wieder Talente für den Profibereich liefert. In den letzten 30 Jahren haben mehr als 100 Spieler aus Werders Talentschmiede den Sprung in den bezahlten Profi-Fußball geschafft.

Wenn es der Terminplan der Bremer zulässt, sind sie als Lokalmatador – neben der Minden-Lübbecker Mühlenkreisauswahl – beim Int. Stemweder Pfingstturnier gesetzt. So ist der diesjährige Auftritt die insgesamt 16. Teilnahme des SV Werder. „Daraus sind im Laufe der Jahre viele Freundschaften entstanden“, freut sich Rainer Kröger vom Stemweder Turnier Team.

Das Team von Mirko Votava wurde in die Gruppe 2 gelost und bekommt es dort nach dem Auftaktspiel am Freitag in Lavelsloh gegen Liverpool noch mit Borussia Mönchengladbach und dem Pfingstturnier-Vorjahressieger Malaga CF zu tun. Diese Spiele sind am Samstag in Stemwede-Wehdem zu sehen, wo auch am Sonntag die Halbfinals und Platzierungsspiele folgen.

DK

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Kommentare