Bernd Rust und Oliver Sander benennen vorläufigen Kader der Mühlenkreisauswahl

Ein bisschen wie bei Jogi Löw

+
Fit werden für das Stemweder Pfingstturnier: Die „Mühlis“ mit ihrem Trainerteam.

Stemwede - Das Procedere für die Spieler ist ähnlich; egal ob es nun darum geht, den Sprung in den endgültigen WM-Kader von Jogi Löw zu schaffen, oder in den des Mühlenkreis-Teams für die 37. Auflage des Internationalen U19- Pfingstturniers in Stemwede.

Für jeden Spieler, der es in den vorläufigen Kader geschafft hat, heißt es sich anzubieten, sich reinzuhängen und so viel Einsatz zu zeigen, um am Ende dann das Trikot der jeweiligen Auswahl zu tragen.

Insgesamt 30 Spieler haben Bernd Rust und Oliver Sander in den letzten Monaten in den beiden Fußballkreisen Minden und Lübbecke zusammengetrommelt. „Aus diesem vorläufigen Kader werden wir in der Woche vor Pfingsten 18 bis 20 Spieler auswählen, die dann tatsächlich das Turnier bestreiten werden“, erklärt Bernd Rust die undankbarste Aufgabe im Vorfeld eines jeden Pfingstturniers.

Sander: Konditionell auf der Höhe 

Die Motivation der heimischen Talente, einen der Startplätze zu ergattern, ist groß. Schon beim ersten gemeinsamen Training standen die allermeisten auserwählten Spieler auf dem Trainingsplatz in Alswede. „Wir gehen davon aus, dass ihr konditionell auf der Höhe seid und mit dem Ball umgehen könnt“, begrüßte Oliver Sander die Jungs, um dann zu erklären, dass in den Einheiten der Auswahl die taktischen Finessen und das Einstudieren von Spielzügen und Standardsituationen angesagt ist. Gerade mal sechs Wochen – sprich drei Trainingseinheiten und drei Testspiele – bleiben dem Mühlenkreis-Team, um sich als Mannschaft zu finden und dann beim erstklassig besetzten Nachwuchsturnier am Stemweder Berg zu funktionieren.

Vom 6. bis zum 8. Juni treffen die „Mühlis“ beim „Volksbank-Cup 2014“ auf das spanische Team Málaga CF, auf die Mexikaner von Club América, Hannover 96 und je nach Turnierverlauf auf die Portugiesen von Sporting Lissabon, den AS Monaco, Aalborg BK aus Dänemark oder auf Borussia Mönchengladbach. „Wir werden in den Turniertagen sehr viel Zeit miteinander verbringen. Es werden intensive und anstrengende Tage, aber es wird für jeden mit Sicherheit eine tolle Erfahrung beim Pfingstturnier zu spielen und gegen diese Teams und deren Spieler aufzulaufen“, weiß Bernd Rust, der das U19-Turnier schon seit Jahren als Mühli-Trainer begleitet. · jpe

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Kommentare