Aylak nicht mehr Trainer

Trainer Mehmet Aylak und der FC Lübbecke haben sich getrennt.  - Foto: Pollex

Lübbecke - Fußball-A-Kreisligist FC Lübbecke und Trainer Mehmet Aylak gehen ab sofort getrennte Wege. Die Entscheidung fiel nach dem wenig engagierten Auftritt bei der 1:5-Niederlage gegen Spitzenreiter TuS Tengern II.

Laut Aylak waren weder er selbst noch der Verein mit der aktuellen Situation zufrieden. Der scheidende Trainer nennt den wegen des schmalen Kaders fehlenden Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft und die fehlende Einstellung einiger Spieler als Grund dafür, dass der FC Lübbecke mit nur zwei Siegen und mageren zehn Punkten deutlich hinter seinen Erwartungen und denen des Vereins zurückblieb. Das Traineramt übernimmt vorerst Aylaks bisheriger Co-Trainer Tobias Behring. 

mer

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Ende einer goldenen Ära

Ende einer goldenen Ära

Ende einer goldenen Ära
Topscorer Felix Schäkel

Topscorer Felix Schäkel

Topscorer Felix Schäkel
Erst die Pflicht

Erst die Pflicht

Erst die Pflicht

Kommentare