Aylak nicht mehr Trainer

Trainer Mehmet Aylak und der FC Lübbecke haben sich getrennt.  - Foto: Pollex

Lübbecke - Fußball-A-Kreisligist FC Lübbecke und Trainer Mehmet Aylak gehen ab sofort getrennte Wege. Die Entscheidung fiel nach dem wenig engagierten Auftritt bei der 1:5-Niederlage gegen Spitzenreiter TuS Tengern II.

Laut Aylak waren weder er selbst noch der Verein mit der aktuellen Situation zufrieden. Der scheidende Trainer nennt den wegen des schmalen Kaders fehlenden Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft und die fehlende Einstellung einiger Spieler als Grund dafür, dass der FC Lübbecke mit nur zwei Siegen und mageren zehn Punkten deutlich hinter seinen Erwartungen und denen des Vereins zurückblieb. Das Traineramt übernimmt vorerst Aylaks bisheriger Co-Trainer Tobias Behring. 

mer

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Raumfahrer wieder von den USA aus zur ISS gestartet

Raumfahrer wieder von den USA aus zur ISS gestartet

Fotostrecke: Super-Schlenzer bringt Werder drei ganz wichtige Punkte

Fotostrecke: Super-Schlenzer bringt Werder drei ganz wichtige Punkte

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Kommentare