Voltigierer des RFV Wehdem-Oppendorf schneiden sehr gut ab beim Qualifikationsturnier in Hövelhof / Siekmeier Dritte im Einzel

Ausdrucksstarke Kür mit Sprung auf Platz eins belohnt

+
Ganz oben nach starker Kür: Kim Bergsieker (knieend), Isabell Keller (sitzend) und Pia Hubert holten sich mit dem Oppendorfer M-Team den Sieg bei der Qualifikationsprüfung in Hövelhof. ·

Stemwede - Das M-Team auf Platz eins, das S-Team mit einer Wertnote von 6,9 auf Rang zwei und erfreuliche Platzierungen für die Einzelstarter: Die Voltigierer des Reit- und Fahrverein Wehdem-Oppendorf durften sehr zufrieden sein mit ihrem Abschneiden beim zweiten Qualifikationsturnier des Jahres in Hövelhof.

Den Anfang machte dort das Oppendorfer Team III auf Charmeur und Saskia Steinkuhle an der Longe. In der Pflicht gab es ein paar Unsauberkeiten, doch die insgesamt sehr ordentliche Darbietung reichte, um sich auf Platz zwei einzureihen. In der Kür bewiesen Kim Bergsieker, Pia Hubert, Isabell Keller und Co. echten Kampfgeist, denn Charmeur machte es den Oppendorfer Mädchen diesmal nicht so einfach wie sonst. Dennoch turnten sie die Kür mit viel Ausdruck und Überzeugung – am Ende reichte das überraschend und ganz knapp zum ersten Platz mit einer Wertnote von 6,2.

Eileen Siekmeier und Marcel Sühring starteten im Einzelwettbewerb und überzeugten ebenfalls, obwohl sie auf Ersatzpferd Valeur di Giorno im Vorfeld der Qualifikationsprüfung nur einmal hatten trainieren können. Siekmeier erreichte den vierten Platz in der zweiten Abteilung mit einer Note von 7,5 und Sühring einen guten neunten Platz in der gleichen Abteilung. Im anschließenden Technikprogramm strahlten beide mehr Sicherheit aus und verbuchten einen dritten und siebten Platz in der zweiten Abteilung.

Zum Abschluss war dann noch das Wehdem-Oppendorfer S-Team mit „Rasputhin“ und Antje Döhnert an der Longe am Start. Mit einer soliden Pflicht reihte sich das Team zunächst auf dem dritten Platz ein. Doch auch hier sollte es für die Stemweder noch eine Verbesserung geben. In der Kür glänzten Marcel Sühring und Co. mit einigen hohen Schwierigkeiten sowie Präzision in der Ausführung. Das wurde in der Endabrechnung mit Platz zwei und der Wertnote 6,9 belohnt. · tah/ag

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Kommentare