Auch RSC-Vierte mit positivem Abschluss

Aufstieg als Trio perfekt gemacht

+
Erfolgreiches Radball-Trio: Werner Struckmann (v.l.), Friedbert Reddehase und Reinhold Struckmann. ·

Stemwede - Nachdem in der Leverner Festhalle das letzte Saisonspiel der Radball-Landesliga nach dem Motto „Jeder Schuss ein Treffer“ mit der Begegnung Leeden VIII gegen Steinhagen (15:0) abgepfiffen wurde, konnten auch die beiden Teams des RSC Niedermehnen eine positive Bilanz ziehen und sich mit guten Leistungen in die Sommerpause verabschieden.

Reinhold Struckmann und Friedbert Reddehase (RSC V) hatten den Aufstieg in die Verbandsliga bereits am vorletzten Spieltag so gut wie perfekt gemacht. Allerdings musste diesmal Werner Struckmann den verletzten Stammspieler Reinhold Struckmann ersetzen und gerade im ersten Spiel gegen Leeden VIII (3:8) waren Abstimmungsschwierigkeiten beim Niedermehner Duo nicht zu übersehen. Im Spielaufbau unterliefen Struckmann / Reddehase viele Fehlpässe, so dass der Gegner jeweils zu leichten Ballgewinnen kam und die sich bietenden Chancen eiskalt nutze.

Mit viel Engagement geführte Zweikämpfe und verbesserte Defensivarbeit trugen dann dazu bei, in den letzten beiden Saisonspielen einen positiven Eindruck zu hinterlassen. Zunächst war es in einem abwechslungsreichen Spiel nur die bessere Chancenverwertung von Leeden VII, die beim 4:5 den Unterschied machte, und schließlich holte der RSC gegen Lippstadt II mit einem 6:4-Sieg wenigsten einen „Dreier“.

Für Jan Struckmann und Christoph Lehde (RSC IV) ging es darum, den guten vierten Tabellenplatz zu behaupten. Das gelang mit dem Zugewinn von sechs Punkten aus den Spielen gegen Steinhagen (1:5), Lippstadt II (4:2), Leeden VIII (4:3) und Leeden VII (2:3). Nur in der Begegnung gegen Steinhagen lief überhaupt nichts zusammen, ansonsten boten Struckmann / Lehde eine starke kämpferische Leistung und setzten auch phasenweise spielerische Akzente. · hja

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Kommentare