53. Auflage mit Merkur-Cup, Finale im Barre-Stil-Pokal, Geländeritt und Naturhindernissen/1500 reservierte Startplätze

Vorfreude auf Desteler Pferdetage

+
Neu im Programm: Mit einem Geländereiterwettbewerb sollen Nachwuchsreiter langsam an Naturhindernisse herangeführt werden. Die einladenden Sprünge sorgten schon beim „Warm-up“ für zufriedene Gesichter bei den Pferdesportlern.

Destel - Von Sonja Rohlfing. Ein herausragendes Nennungsergebnis mit 1500 reservierten Startplätzen und rund 800 Pferden in 35 Prüfungen sowie der Merkur-Cup und das Finale im Barre-Stil-Pokal wecken Vorfreude auf die Desteler Pferdetage vom 29. bis 31. August. Neu in der 53. Auflage der Traditionsveranstaltung sind ein Geländereiterwettbewerb und ein Stilspringen mit Naturhindernissen.

„Wir finden es schade, dass das Geländereiten so eingeschlafen ist“, erklärt Stefani Gieselmann vom RV Destel, die seit Anfang des Jahres Beauftragte Vielseitigkeit im Kreisreiterverband ist. Im Geländereiterwettbewerb geht es über fünf bis sechs niedrige Naturhindernisse. Im Stilspringen gehören neben „normalen“ Hindernissen auch vier Natursprünge zum Parcours.

An das Reiten im

Gelände heranführen

Offen sind die Prüfungen für Reiter jeden Alters der Leistungsklassen 0 und 6. „Es fehlten bisher Wettbewerbe, um Nachwuchsreiter langsam an das Geländereiten heranzuführen. In Dressur und Springen startet auch niemand direkt in der Klasse A“, erläutert Gieselmann. Das Interesse sei da, verweist sie auf das Nennungsergebnis mit rund 30 reservierten Startplätzen pro Prüfung.

„Insgesamt haben wir rund 300 Nennungen mehr als im Vorjahr“, freut sich Vereinssprecherin Nadin Henke. 52 Startplatzreservierungen von namhaften Pferdesportlern der Region für das Finale des Barre-Stil-Pokals bedeuten ebenfalls einen Rekord. Zum sechsten Mal findet nun schon der Abschluss der Turnierserie in Destel statt. Qualifizieren konnten sich alle Erst- bis Drittplatzierten auf Wertungsturnieren im Mühlenkreis und den Nachbarkreisen Osnabrück, Diepholz, Nienburg und Herford. Dabei sein werden unter anderem die frisch gebackene Doppel-Kreismeisterin Anna-Henrike Henke (1. Vehlager ZRFV) und Ronny Lösche (ZRFV Ovenstädt), der den Stilpokal schon 2012 gewann.

Fortgesetzt wird in Destel der Merkur-Cup mit Teilprüfungen im Springen und in der Dressur. Nach den Turnieren Pr. Ströhen und Gehlenbeck führt in dem Mannschaftscup auf A-Niveau Pr. Oldendorf vor Destel und Holzhausen-Heddinghausen. Im Spring-Cup liegt die Minden-Lübbecker RSG vorn und im Dressur-Cup die RSG Holzhausen II. Los gehen die Desteler Pferdetage bereits am Freitag mit Spring- und Dressurpferdeprüfungen.

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Vatertagstouren in der Region Rotenburg

Kommentare