Auch TuRa, ISC und VfL starten mit Siegen

Dielingen erster Tabellenführer

+
Zwei Tore zum Dielinger Auftaktsieg beigesteuert: Stürmer Michael Haver.

Lübbecke - Aus Sicht der Dielinger könnte nach dem ersten Spieltag Schluss sein: Mit einem 5:2 Sieg gegen Aufsteiger SV Schnathorst feierten die Nordkreisler einen erfolgreichen Einstand unter ihrem neuen Trainer Wolfgang Hagedorn und sind erster Tabellenführer der Kreisliga A-Saison 2015/ 2016. Auch der BSC Blasheim startete mit einem 3:0 bei Türk Gücü Espelkamp gut in die Saison. TuRa Espelkamp gewann 4:1 gegen Gehlenbeck, Frotheim feierte ein 1:0 gegen BW Oberbauerschaft. Aufsteiger Börninghausen unterlag Titelanwärter SC Isenstedt 0:2. Das Spiel zwischen dem VfB Fabbenstedt und Pr. Ströhen wurde wegen starker Regenfälle abgebrochen.

TuS Dielingen – SV Schnathorst 5:2 (3:1). „Das war nicht unbedingt souverän, aber auf jeden Fall hochverdient“, berichtete Dielingens Vorsitzender Wilhelm Beneker nach dem Auftaktsieg. Die Gäste aus Schnathorst gingen durch ein Tor von Michele Braunsberger überraschend in Führung (8.). „Unser Start war etwas schlafmützig“, so Beneker, der dann aber eine Steigerung der Hausherren zu sehen bekam. Nach schöner Vorarbeit von Marco Stagge musste Ephraim Pieper nur noch den Fuß hinhalten – 1:1 (17.) Wenig später brachte Michael Haver den TuS in Führung (20.).

Zwei Elfmeter

verschossen

Die Dielinger hätten das Spiel schon in der ersten Hälfte entscheiden können. Nacheinander verschossen jedoch Marcus Wessel und Andre Sporleder einen Foul-elfmeter. David Schmidt sorgte dann aber noch vor dem Seitenwechsel für das beruhigende 3:1 (41.). Dem 3:2 nach der Pause durch Benedikt Ruschmeier (50.) ließ Haver das 4:2 folgen (53.). Allerdings profitierte er hierbei von einem dicken Patzer von SVS-Keeper Jan Fiebig, der den eher harmlosen Ball durchrutschen ließ. David Schmidt traf nach einer Stunde zum 5:2 Endstand (60.).

Türk Gücü Espelkamp – BSC Blasheim 0:3 (0:1). „Wir haben ein gutes Spiel gemacht, haben hinten sicher gestanden und haben geduldig gespielt“, war der neue BSC-Coach Sebastian Numrich rundum zufrieden mit dem Saisonstart. Henning Kirchner traf nach einem Freistoß per Kopf zum 1:0 (19.) und erhöhte im zweiten Abschnitt auf 2:0 (58.). Damit war das Spiel entschieden, die Gegenwehr der Gastgeber ließ nach. Tobias Koop erzielte kurz vor dem Ende das 3:0 (86.).

VfL Frotheim – BW Oberbauerschaft 1:0 (0:0). Das neue Frotheimer Trainer Duo mit Christoph Meyhoff und Florian Haase feierte einen gelungenen Einstand. „Das war sehr intensiv. Genau das wollen wir jede Woche auf den Platz bringen“, so Haase nach dem knappen, aber verdienten Erfolg. Die Frotheimer bauten in der zweiten Halbzeit viel Druck auf, hatten bei vier Lattentreffern aber noch Pech, bevor das Tor zum 1:0 von Christian Meyer dann wie eine Erlösung wirkte. „Da polterten uns schon einige Steine vom Herzen“, so Haase erleichtert.

SV Börninghausen – SC Isenstedt 0:2 (0:1). „Es war das erwartet schwere Spiel beim hochmotivierten Aufsteiger“, berichtete ISC-Coach Axel Krüger. Die SVEB-Abwehr hielt vor allem im ersten Durchgang gut dagegen, während sich die Isenstedter im Angriff etwas zu umständlich zeigten. Kurz vor der Halbzeitpause gelang Andreas Bajohr dann aber doch das 1:0 (44.). Im zweiten Durchgang berannten die Gäste das Börninghauser Tor, konnten aber beste Chancen nicht nutzen. Mit dem 2:0 in der 89. Minute machte Bajohr dann aber den Deckel drauf.

TuRa Espelkamp – TuS Gehlenbeck 4:1 (1:1). TuRas Betreuer „Theo“ Müller sprach von einem etwas glücklichen Sieg. Nach dem 0:1 durch Christian Aldegeerds (27.) hatten die Gäste zahlreiche weitere Chancen, scheiterten aber mehrfach an TuRa-Keeper Daniel Löwen. Besser machte es Thomas Gräber. Er nutzte eine zu kurze Rückgabe der Gehlenbecker, schnappte sich den Ball und schob zum 1:1 ein (33.). „Danach waren wir im Spiel“, so Müller. Richard Hermann brachte TuRa mit einem Doppelpack in Front (62./70.), Thomas Epp lieferte mit einem Volleyschuss von der Strafraumkante zum 4:1 das schönste Tor des Tages (87.). In der Schlussphase war TuRa nach Gelb-Rot gegen Lechner in Unterzahl (82.).

pr

Das könnte Sie auch interessieren

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Kommentare