Am Sonntag Freundschaftsspiel gegen Stemweder Auswahl / Spielgemeinschaft Levern/Stemwede feiert Erfolg im Saterland

Arminia Bielefelds B-Juniorinnen kommen nach Wehdem

+
Auch Aufwärmübungen können Spaß machen: Die B-Juniorinnen der SG Levern/Stemwede vor dem Turnier in Saterland.

Stemwede - Bei einem stark besetzten internationalen Turnier für Fußball-B-Juniorinnen in Scharrel (Saterland) haben die B-Juniorinnen der Spielgemeinschaft Levern/Stemwede vor kurzem einen zweiten Platz belegt. Im Neun-Meter-Schießen um den Turniersieg mussten sie sich knapp dem niederländischen Team von Roda 46 geschlagen geben.

Das Neun-Meter-Schießen wurde fällig, da beide Teams punktgleich waren und sich im direkten Vergleich Unentschieden getrennt hatten. Für die Spielgemeinschaft war es nach einem langen und spannenden Turnier mit drei Siegen und vier Unentschieden ein toller Erfolg, mit dem das Team eine gute Saison abschloss.

Zu dem von den Trainern Michelle Lamburn und Hartmut Schmidt betreuten Team gehörten Marie Bökelmann, Raphaela Rabe, Anna-Lena Kanning, Verena Hoppe, Lenia Kassebaum, Kim Dreier, Chantal Wilking, Lorena Steinkamp, Lena Damke, Claudia Funke und Pauline Rath. Torschützinnen waren Lena Damke, Pauline Rath, Raphaela Rabe und Claudia Funke.

Ein Freundschaftsspiel der besonderen Art steht für die B-Juniorinnen am Sonntag, 7. Juli, an. Dann treten die Spielerinnen gemeinsam mit Fußballerinnen des FC Oppenwehe in einer Stemweder Auswahl gegen die B-Juniorinnen des DSC Arminia Bielefeld an. Der Vergleich auf dem Sportplatz in Wehdem beginnt um 13.30 Uhr. Die Bielefelderinnen beendeten die Saison in der Westfalenliga auf Platz drei. Im Tor der Stemweder Auswahl wird mit Marie Zietlow eine Fußballerin sehen, die zuletzt in der Niedersachsenliga spielte und in der kommenden Saison in der B-Juniorinnen-Bundesliga für den Herforder SV Borussia Friedenstal auflaufen wird.

Die jungen Fußballerinnen hoffen auf großes Interesse der Fußballfans und möchten beweisen, dass auch hier sehr guter Fußball gespielt wird. Interessierte Mädchen der Jahrgänge 1997 bis 2000 werden als Verstärkung des Teams übrigens gern gesehen. Auch wer bisher noch nicht Fußball gespielt hat, kann jederzeit einsteigen. Auskunft geben Hartmut Schmidt, Telefon 05773/991999, und Michelle Lamburn.

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Kommentare