Ressortarchiv: Kreis Minden-Lübbecke

Hoffenheim will's noch einmal tun

Hoffenheim will's noch einmal tun

Lübbecke - Wer das Hallenfußballturnier für U15-Juniorinnen um den „Girls Snow Cup“ gewinnen will, „muss echte Brocken bezwingen.“ Das sagt Marcus Helfenstein, Trainer der Juniorinnen der TSG Hoffenheim. Und er muss es wissen, denn im vergangenen Jahr räumte sein Team alle Konkurrenten aus dem Weg und feierte zum Abschluss in der Lübbecker Kreissporthalle stolz und freudestrahlend den Turniersieg.
Hoffenheim will's noch einmal tun
Mit sauberer Abwehrarbeit die Kehrtwende schaffen

Mit sauberer Abwehrarbeit die Kehrtwende schaffen

Rahden - Der Spitzenreiter der Handball-Bezirksliga braucht ein Erfolgserlebnis. Mit zwei Niederlagen hintereinander geht der lange souverän führende TuS SW Wehe heute Abend ein wenig angeknockt in das Derby gegen den TuS Gehlenbeck. Anwurf in der Rahdener Stadtsporthalle ist um 18.45 Uhr. Auch als Einstimmung auf die sich anschließende „Schwarz-Weiße Nacht“ soll beim Gastgeber die Kehrtwende her.
Mit sauberer Abwehrarbeit die Kehrtwende schaffen
Aufstiegsrunde besonderer Anreiz für Struckmann und Kanning

Aufstiegsrunde besonderer Anreiz für Struckmann und Kanning

Stemwede - Am kommenden Samstag, 31. Januar, startet die 2. Bundesliga der Radpolo-Frauen mit Spieltagen in Seeheim-Jugenheim und Kamen-Methler in die neue Saison. 13 Mannschaften – RSG Ginsheim I und II, TuS Dotzheim, RVW Naurod, RSV Kostheim, RSV Seeheim, RKB Wetzlar, RVW Methler I und II, RSV Jänkendorf, RSV Frellstedt, Tollwitzer RSV und das Duo des RSC Niedermehnen – kämpfen wieder um die Meisterschaftspunkte.
Aufstiegsrunde besonderer Anreiz für Struckmann und Kanning
Wöss schafft neue „Baustelle“

Wöss schafft neue „Baustelle“

Lübbecke - In den Personalplanungen für die kommende Saison gibt es bei Handball-Bundesligist TuS N-Lübbecke eine neue „Baustelle“. Richard Wöss, seit dieser Saison Rechtsaußen der Ostwestfalen, hat um die vorzeitige Auflösung seines Vertrages gebeten.
Wöss schafft neue „Baustelle“
Vier Siege, Tabellenführung und ein Lob von Hegerding

Vier Siege, Tabellenführung und ein Lob von Hegerding

Stemwede - Vier Spiele, vier Siege – besser hätte es für die Radball-Junioren des RSC Niedermehnen beim Spieltag der U13 in Münster nicht laufen können. Mit den Saisonsiegen acht bis elf verteidigten Benjamin Möller und Magnus Krämer souverän ihre Tabellenführung und heimsten darüber hinaus ein Lob von Trainer Betreuer Frank Hegerding ein.
Vier Siege, Tabellenführung und ein Lob von Hegerding
Final Four – TuS Dielingen und TuSpo sind dabei

Final Four – TuS Dielingen und TuSpo sind dabei

Lübbecke - Die E-Junioren des TuS Dielingen als starker Gruppensieger der Zwischenrunde und die Talente des TuSpo 09 Rahden haben sich durchgesetzt und den Sprung ins „Final Four“ der Lübbecker Hallenfußballkreismeisterschaften geschafft. In der Endrunde am 8. Februar bekommt es das Duo aus dem Nordkreis mit dem Nachwuchs der FSG Hüllhorst/Tengern und von TuRa Espelkamp zu tun.
Final Four – TuS Dielingen und TuSpo sind dabei
TuSpo Rahden 3:0, Union Varl 6:0 – alles für die Katz

TuSpo Rahden 3:0, Union Varl 6:0 – alles für die Katz

Lübbecke - Von Andreas Gerth. Die Rahdener bezwangen den TuS Levern, die Varler schossen einen 6:0-Sieg heraus – alles für die Katz. Beide haben am Samstag bei den Fußball-Altliga-Hallenkreismeisterschaften den Sprung in die Zwischenrunde verpasst, da die Schützenhilfe des TuS Stemwede ausblieb. Die Stemweder unterlagen dem SV Börninghausen, der damit Platz vier in der Gruppe verteidigte.
TuSpo Rahden 3:0, Union Varl 6:0 – alles für die Katz
Tabellenführer wankt

Tabellenführer wankt

Lage/Rahden - Der Tabellenführer wankt: Handball-Bezirksligist TuS SW Wehe hat gestern Abend die zweite Niederlage in Folge eingesteckt. Das Auswärtsspiel bei der TG Lage ging mit 25:31 (12:17) verloren, „und das geht angesichts unseres Auftritts auch so in Ordnung“, gab Co-Trainer Tobias Lintelmann zu.
Tabellenführer wankt
Varler brauchen Kassens Hilfe

Varler brauchen Kassens Hilfe

Stemwede - Im vergangenen Jahr wurde Sven Kassen Kreismeister mit der Ü32 von Union Varl. Mittlerweile trägt der 32-Jährige das Trikot des TuS Stemwede. Und nur wenn Sven Kassen und die Stemweder heute Nachmittag in Wehdem gegen Börninghausen gewinnen, können die Varler als Titelverteidiger das Aus in der Vorrunde der Fußball-Altliga-Hallenkreismeisterschaften noch verhindern.
Varler brauchen Kassens Hilfe
Trucco und SSV: Die Entwicklung geht weiter

Trucco und SSV: Die Entwicklung geht weiter

Pr. Ströhen - Von Andreas Gerth. Schon im vergangenen Jahr hatte er überlegt und sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. Diesmal setzte man sich zweimal zusammen und klopfte alles ab. Doch die möglichen Bedenken bei Antonio Trucco, in der fünften Saison Trainer beim Fußball-A-Ligisten SSV Pr. Ströhen, haben sich zerstreut. Er hat die erhofften positiven Signale von Verein und Mannschaft bekommen, „und das macht mich unheimlich stolz.“
Trucco und SSV: Die Entwicklung geht weiter
„Kein Druck, aber eine gute Chance“

„Kein Druck, aber eine gute Chance“

Stemwede - Für die nächste Saison sind in der Fußball-Kreisliga A einige Trainerstühle frei, und wenn man böse ist, könnte man meinen, dass B-Ligist TuS Stemwede nun noch schnell mit Sven Kassen verlängert hat, um den eigenen Trainer nicht an einen A-Ligisten zu verlieren. Doch dem ist nicht so. „Der Trainerjob in Stemwede macht mir unheimlich viel Spaß. Deshalb musste ich auch nicht lange überlegen. Ich bin froh darüber, dass man mich von Vereinsseite gefragt hat, ob ich ein weiteres Jahr bleibe“, betont Sven Kassen.
„Kein Druck, aber eine gute Chance“
„Tiefer Fall“ soll einmalig bleiben

„Tiefer Fall“ soll einmalig bleiben

Rahden - Mit 24:2 Punkten Spitzenreiter der Handball-Bezirksliga. Das schaffte zuvor lediglich der spätere Meister TuS Lahde/Quetzen in der Saison 2012/13; LiT NSM II hatte 2006/07 bei ebenfalls nur zwei Miesen einen Gegner weniger. Eigentlich könnte der TuS SW Wehe mit seiner Halbzeitbilanz vollauf zufrieden sein. Doch bei den Schwarz-Weißen war die Enttäuschung groß nach der Niederlage im Spitzenspiel.
„Tiefer Fall“ soll einmalig bleiben
Gegen Angstgegner unter Räder gekommen

Gegen Angstgegner unter Räder gekommen

Stemwede - War das schon das Ende der Aufstiegsträume? Die Landesliga-Volleyballer der SG Levern-Rahden gingen am Sonntag im Heimspiel in Dielingen gegen Angstgegner TuS Eintracht Minden mit 0:3 unter und müssen sich im Aufstiegsrennen erst einmal hinten anstellen. Bei den Frauen lief es besser für die SG Holzhausen/Rahden und den SSV Pr. Ströhen.
Gegen Angstgegner unter Räder gekommen
„Ein richtig geiler Tag“

„Ein richtig geiler Tag“

Lübbecke - Von Andreas Gerth. Auf der Homepage des 1. FSV Mainz 05 war es schon am Montag in dicken Lettern zu lesen: „U16 ist Deutscher Hallenmeister“. Beim Fußball-Bundesligisten ist man stolz auf den Nachwuchs und dessen Sieg beim FreewayCup in der Lübbecker Kreissporthalle. Dort gab es am Sonntagabend den großen Kehraus nach zwei Tagen Fußball-Fest, doch einige Geschichten blieben noch.
„Ein richtig geiler Tag“
Auch Fabbenstedter Trainerstuhl wird frei

Auch Fabbenstedter Trainerstuhl wird frei

Fabbenstedt - Das Trainerkarussell in der Fußball-Kreisliga A dreht sich. Nach dem VfL Frotheim, BSC Blasheim und TuS Dielingen ist nun auch der VfB Fabbenstedt auf Trainersuche für die kommende Saison. Beim VfB hört Jens Gerdom am Ende der laufenden Spielzeit auf.
Auch Fabbenstedter Trainerstuhl wird frei
Wehe gratuliert erstmals dem Gegner

Wehe gratuliert erstmals dem Gegner

Rahden - Nach zwölf Siegen musste der TuS SW Wehe erstmals dem Gegner gratulieren. „Und das war auch verdient. Uns ist zum Schluss die Puste ausgegangen“, wie Trainer Marcel Ihlenfeld nach dem 29:33 (18:16) im Spitzenspiel der Handball-Bezirksliga vor knapp 300 Zuschauern in der Rahdener Stadtsporthalle gegen den Tabellenzweiten GWD Minden III betonte.
Wehe gratuliert erstmals dem Gegner
Mission Aufstieg vor dem Abschied

Mission Aufstieg vor dem Abschied

Dielingen - Zwischen den Zeilen war es schon ein bisschen abzulesen gewesen, am Freitag bei der Jahreshauptversammlung wurde es dann auch offiziell: Fußball-A-Ligist TuS Dielingen muss nach einem neuen Trainer für die nächste Saison suchen.
Mission Aufstieg vor dem Abschied
Trauriges Ende nach ganz starken Auftritten

Trauriges Ende nach ganz starken Auftritten

Lübbecke - Von Andreas Gerth. Trauriges Ende nach einem furiosem Start. Die Mühlenkreisauswahl ist wie im Vorjahr im Achtelfinale ausgeschieden, doch so stark hatte sich der Außenseiter aus Minden-Lübbecke im Konzert der großen Namen schon lange nicht mehr präsentiert.
Trauriges Ende nach ganz starken Auftritten
Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht – und tanzt

Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht – und tanzt

Lübbecke - Von Andreas Gerth. Der Karnevalsklassiker muss umgetextet werden. Ab sofort muss es richtig heißen: Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht – und tanzt! Um den Siegerpokal gestern Abend zum Abschluss des 16. FreewayCup in der Lübbecker Kreissporthalle musste man sich jedenfalls Sorgen machen, so ausgelassen tanzten die Mainzer Jungs um ihn herum.
Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht – und tanzt
FreewayCup: Das Fußball-Spektakel geht los

FreewayCup: Das Fußball-Spektakel geht los

FreewayCup, den inoffiziellen Deutschen Hallenfußballmeisterschaften der U16-Junioren in der Lübbecker Kreissporthalle.
FreewayCup: Das Fußball-Spektakel geht los
Spitzenspiel – Wehe will es GWD hören und spüren lassen

Spitzenspiel – Wehe will es GWD hören und spüren lassen

Rahden - Von Andreas Gerth. Für Handball-Freunde im allgemeinen und die des TuS Schwarz-Weiß Wehe im speziellen gibt es am Sonntag einen Pflichttermin. Der verlustpunktfreie Tabellenerste der Männer-Bezirksliga empfängt den Tabellenzweiten GWD Minden III. Anwurf ist um 16 Uhr, und nach dem Wunsch von Wehes Trainer Marcel Ihlenfeld soll dann bereits von weitem zu hören sein, dass in der Rahdener Stadtsporthalle ein „Vier-Punkte-Spiel“ läuft.
Spitzenspiel – Wehe will es GWD hören und spüren lassen
HSV, Helfer, Hall of Fame und jede Menge Drumherum

HSV, Helfer, Hall of Fame und jede Menge Drumherum

Lübbecke - Von Anddreas Gerth. Finn Holsing hofft, „dass Arminia Bielefeld endlich mal was reißt.“ Christian Spönemann, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit beim FreewayCup, sym-pathisiert mit den Bayern und Turnier-Chef Heinz-Dieter Holsing hätte nichts dagegen, wenn es am kommenden Wochenende in der Lübbecker Kreissporthalle bei den inoffiziellen Deutschen U16-Hallenfußballmeisterschaften erneut so läuft wie im Vorjahr – mit dem Hamburger SV als Sieger.
HSV, Helfer, Hall of Fame und jede Menge Drumherum
Erst Muffensausen, „doch auf dem Platz ist das geil“

Erst Muffensausen, „doch auf dem Platz ist das geil“

Lübbecke - Von Andreas Gerth. Im Vorjahr kam das Aus in der ersten K.O.-Runde gegen den 1. FC Nürnberg. Diesmal will der Außenseiter nicht so schnell das Feld räumen. Die Rede ist von der Mühlenkreisauswahl, der am kommenden Wochenende in der Lübbecker Kreissporthalle bei den inoffiziellen Deutschen Hallenfußballmeisterschaften der U16-Junioren um den FreewayCup 2015 die Sympathien der Zuschauer gehören.
Erst Muffensausen, „doch auf dem Platz ist das geil“
Prämie und Party-Fässchen: Steinfeld räumt alles ab

Prämie und Party-Fässchen: Steinfeld räumt alles ab

Dielingen - Von Andreas Gerth. Das Endspiel verlief rustikal mit zwei Zeitstrafen, Verletzungsunterbrechungen und viel Arbeit für Schiedsrichter Ralf Petri, doch zum Abschluss holte Turnier-Torschützenkönig Andreas Zimmermann noch einmal die feine Klinge raus. Sein Heber zum 3:0-Endstand machte den niedersächsischen Bezirksligisten SV Falke Steinfeld am Sonntag zum verdienten Sieger beim „Spielstuben-Cup 2015“ des TuS Dielingen.
Prämie und Party-Fässchen: Steinfeld räumt alles ab
„Ewiger Zweiter“ ist Erster

„Ewiger Zweiter“ ist Erster

Rahden - Von Andreas Gerth. Der Ruf des ewigen Zweiten – die Handball-A-Junioren des TuS SW Wehe sind ihn erst einmal los. Die Mannschaft von Trainer Armin Hensel feierte am Sonntag in eigener Halle nach spannendem Verlauf den Titel des Kreispokalsiegers, hat damit aber den Erfolgshunger in dieser Saison noch nicht gestillt.
„Ewiger Zweiter“ ist Erster
Vier-Satz-Erfolg und Tabellenführung

Vier-Satz-Erfolg und Tabellenführung

Pr. Ströhen - Einen direkten Konkurrenten in die Schranken gewiesen und die Tabellenführung in der Bezirksklasse übernommen: Besser hätte der erste Spieltag im neuen Jahr für die Volleyball-Frauen des SSV Pr. Ströhen nicht laufen können. Sie feierten am Sonntag im Heimspiel gegen die TSG Neuenknick in überzeugender Manier einen Vier-Satz-Erfolg (25:7, 25:13, 18:25, 25:19) und profitierten gleichzeitig von einer Niederlage des bisherigen Tabellenführers ATSV Espelkamp (1:3 bei TuS Eintracht Minden III).
Vier-Satz-Erfolg und Tabellenführung
Wehe hält sich schadlos – bis auf Lohmeiers Schramme

Wehe hält sich schadlos – bis auf Lohmeiers Schramme

Rahden - Eine lange Schramme ziert das Gesicht von Steffen Lohmeier, ein Andenken an die hart geführte Partie am Freitagabend in Nordhemmern, doch das war aus Sicht des TuS SW Wehe im Endeffekt zu verschmerzen. Der verlustpunktfreie Tabellenführer der Handball-Bezirksliga hat im ersten Punktspiel des neuen Jahres damit weitergemacht, womit er 2014 aufhörte – mit einem Sieg.
Wehe hält sich schadlos – bis auf Lohmeiers Schramme
Rückholaktion und das Dutzend voll gemacht

Rückholaktion und das Dutzend voll gemacht

Lübbecke - „Gut gemacht, Jungs“. Alexander Lang, Trainer der A-Junioren des FC Preußen Espelkamp, war gestern Abend guter Dinge, denn den im Vorjahr verpassten Titel des Hallenkreismeisters holte sich seine Mannschaft durch einen 3:1-Sieg gegen TuSpo Rahden zurück. Da zuvor auch die B-Junioren des FC Preußen Espelkamp ihr Finale gegen die SG Holzhausen/Börninghausen mit 1:0 gewonnen hatten, war der Doppelerfolg der Espelkamper perfekt.
Rückholaktion und das Dutzend voll gemacht
Mit Langschmidt und Cheerleadern

Mit Langschmidt und Cheerleadern

Rahden - Einiges los ist an diesem Wochenende bei den Handballern des TuS Schwarz-Weiß Wehe. Heute geht es für die fünf teilnehmenden Frauenmannschaften beim Neujahrsturnier um den „Krug-Zum-Grünen-Kranze-Cup“. Der Sonntag in der Rahdener Stadtsporthalle gehört dem Nachwuchs mit dem Auftaktspiel der A-Mädchen in der Oberliga-Endrunde gegen den VfL Platte Heide (13.30 Uhr) sowie der Kreispokalendrunde der Jungen ebenfalls mit Weher Beteiligung.
Mit Langschmidt und Cheerleadern
FreewayCup und Futsal keine Freunde

FreewayCup und Futsal keine Freunde

Lübbecke - FreewayCup und Futsal – Freunde werden sie wohl nicht! Bei den inoffiziellen Deutschen U16-Hallenmeisterschaften am 17. und 18. Januar in der Lübbecker Kreissporthale wird nach den alten, bekannten Hallenfußballregeln gespielt und nicht nach der vom DFB und westfälischen Fußball-Verband favorisierten Variante mit dem kleineren, sprungreduzierten Ball und kleineren Toren, und das soll nach dem Geschmack der FreewayCup-Macher in Zukunft auch so bleiben.
FreewayCup und Futsal keine Freunde
„Aufpassen, dass man nicht Gewachsenes kaputt macht“

„Aufpassen, dass man nicht Gewachsenes kaputt macht“

Lübbecke - Von Andreas Gerth. Der Ball ist kleiner als ein herkömmlicher und springt nicht so hoch und doch schlägt er hohe Wellen. Die Rede ist vom Futsal-Spielball, der in einigen Hallen Fußball-Deutschlands bereits Einzug gehalten hat, an anderen Schauplätzen, wie zum Beispiel im Fußballkreis Lübbecke, jedoch bislang nur eines auslöst: Ärger.
„Aufpassen, dass man nicht Gewachsenes kaputt macht“
Heute FreewayCup, morgen (vielleicht) Weltmeister

Heute FreewayCup, morgen (vielleicht) Weltmeister

Lübbecke - Von Andreas Gerth. Nur noch zehn Tage. Der Countdown für den FreewayCup 2015 nähert sich der Null. Den ersten Erfolg können die „Macher“ bereits im Vorfeld der inoffiziellen Deutschen Hallenmeisterschaft für U16-Mannschaften am 17. und 18. Januar in Lübbecke verbuchen: Das Fußball-Spektakel in der Kreissporthalle ist an beiden Tagen ausverkauft.
Heute FreewayCup, morgen (vielleicht) Weltmeister
0:8-Punkte – TuS Wehe ein „vorbildlicher Gastgeber“

0:8-Punkte – TuS Wehe ein „vorbildlicher Gastgeber“

Rahden - Von Andreas Gerth. Zum besten Torhüter des Turniers wurde Dennis Specht von Verbandsligist HSG Hüllhorst gewählt, Landesligist HCE Bad Oeynhausen stellte mit Dennis Borcherding den erfolgreichsten Torschützen und den Pokal samt Siegprämie nahm Matthias Schmitz für Verbandsligist Lit NSM II in Empfang. Es ging keine Mannschaft leer aus am Sonntag beim Handball-Neujahrsturnier des TuS SW Wehe in der Rahdener Stadtsporthalle – auch nicht der Gastgeber, der mit 0:8-Punkten den fünften und letzten Platz belegte, für die Wiederbelebung seiner Neujahrsturniere jedoch ein dickes Lob der Gäste erhielt.
0:8-Punkte – TuS Wehe ein „vorbildlicher Gastgeber“
„Rundumbande hat sich schon jetzt bewährt“

„Rundumbande hat sich schon jetzt bewährt“

Espelkamp - Zum Abschluss des dreitägigen Budenzaubers in der Espelkamper Rundturnhalle gab es noch einmal Tore en masse. Zum Leidwesen des JFV Rehden-Wetschen-Diep-holz, der im Finale des B-Jugend-Turniers um den Harting-Cup mit 2:9 gegen den VfL Osnabrück unter die Räder kam. Ein torreiches Ende dreier gelungener Turniertage im Zeichen des Jugendfußballs bei Veranstalter FC Preußen Espelkamp.
„Rundumbande hat sich schon jetzt bewährt“
FCO-Turnier – für Union Varl ein „Dinner for one“

FCO-Turnier – für Union Varl ein „Dinner for one“

Stemwede - Von Andreas Gerth. „Same procedure as every year.“ Mit diesem bei „Dinner for one“ entliehenen Spruch überreichte Ralf Nünke gestern Abend in der Wehdemer Sporthalle den Neujahrs-Cup an den Varler Benjamin Drumann für den Sieg beim Hallenfußballturnier des FC Oppenwehe – letzteres haben die Varler jetzt schon zum vierten Mal in Folge gewonnen.
FCO-Turnier – für Union Varl ein „Dinner for one“
Weiter mit Neumann

Weiter mit Neumann

Rahden - Sportlich sehr gut lief es für die Fußballer des TuSpo Rahden in der Hinrunde, jetzt hat man beim Tabellenführer der Kreisliga B auch Planungssicherheit für die nächste Saison 2015/2016: Die bislang erfolgreiche Arbeit mit Spielertrainer Martin Neumann wird fortgesetzt.
Weiter mit Neumann
Preußen im Endspiel, doch der Gegner nimmt Revanche

Preußen im Endspiel, doch der Gegner nimmt Revanche

Espelkamp - Von Andreas Gerth. Im Endspiel war der Akku der Preußen leer. Mit 0:5 gegen den verdienten Turniersieger SC Münster 08 zog die A-Jugend des Gastgebers den Kürzeren und schloss damit den gestrigen Auftakt der Espelkamper Turnierserie in der Rundturnhalle mit einem starken zweiten Platz ab.
Preußen im Endspiel, doch der Gegner nimmt Revanche
Von der Piste auf die Platte

Von der Piste auf die Platte

Rahden - Von der Piste auf die Platte: Nach der Rückkehr aus dem Skiurlaub geht es für einige Handballer des TuS SW Wehe gleich in die Sporthalle. Auf dem Programm steht das Neujahrsturnier für Männermannschaften, das die Schwarz-Weißen wiederbelebt haben und am morgigen Sonntag in der Rahdener Stadtsporthalle (Beginn 14 Uhr) mit einem höherklassigen Teilnehmerfeld zur Austragung bringen.
Von der Piste auf die Platte