Fußball-Bezirksliga: Union Varl mit enttäuschendem Auftritt in Kutenhausen

Andre Lange trifft doppelt, doch da steht's schon 0:5

+
Andre Langes späte Tore machten die Varler Niederlage etwas erträglicher. ·

Minden-luebbecke - Von Andreas GerthKUTENHAUSEN/VARL · Keine Bonuspunkte in Kutenhausen: Für Fußball-Bezirksligist Union Varl gab es gestern beim in der Rückrunde stark auftrumpfenden SV Kutenhausen/Todtenhausen eine Niederlage, die mit 2:5 (0:2) deftig ausfiel. „So wie die Kutenhauser derzeit drauf sind, ist es keine Schande, dort zu verlieren. Schade ist allerdings, wie einfach wir es ihnen gemacht haben“, urteilt Varls Trainer Sebastian Numrich.

Seine Mannschaft wurde in Kutenhausen kalt erwischt. Nach nicht einmal zehn Minuten stand es bereits 2:0 für die Gastgeber. Die profitierten davon, dass die Varler vor dem 0:1 (3.) den Ball nicht konsequent genug klärten und beim 0:2 (8.) nach einem Eckball nicht aufpassten. „Wir haben die Anfangsphase verpennt, sind überhaupt nicht in die Zweikämpfe gekommen und haben dem Gegner viel zu viele Räume gelassen“, moniert Numrich.

Die beste Gelegenheit für die Union besaß Marcel Rosengarten, der den Ball über den Torhüter lupfen wollte, dieser aber den Braten roch. So ging Kutenhausen mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in die Kabine und kam mit Volldampf wieder heraus. Das 3:0 kurz nach Wiederanpfiff per Strafstoß beseitigte die letzten Zweifel an der Vergabe der Punkte.

Übel wurde es für die Gäste, als sie ihren fahrigen Auftritt fortsetzten und sich im Spielaufbau folgenschwere Ballverluste erlaubten, die der Gastgeber zum 4:0 und sogar 5:0 zu nutzen wusste. „Der Sieg für Kutenhausen ist hochverdient, darüber braucht man nicht zu diskutieren. Was mich ärgert ist vielmehr, dass wir dem Gegner fast alle Gegentore geschenkt haben“, ergänzt Numrich.

Andre Lange machte das Endergebnis ein wenig erträglicher. Mit einem Doppelpack in der 88. und 90. Minute schwächte er zum 2:5 ab. Dies täuschte jedoch nicht über einen insgesamt enttäuschenden Varler Auftritt hinweg, den es am kommenden Sonntag, 13. April, im Auswärtsspiel beim VfL Theesen II zu korrigieren gilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Kommentare