Altliga-Hallenkreismeisterschaften: Nur Leverns Ü32 und Oppenwehes Ü40 raus

Erfolgreicher Spieltag für Nordkreis-Teams

+
Bei seinem ersten Einsatz als Ü50er machte Stefan Busch ein sehr starkes Spiel. Hier setzt er sich gegen Achim Stockhausen vom SVEB durch.

Wehdem - Es war der Tag der Entscheidungen bei den Hallenkreismeisterschaften der Fußball-Altliga. Einige Mannschaften waren bereits für die Viertelfinals qualifiziert, für andere ging es am Samstag dagegen noch um alles. Die Ü32er von SSV Pr. Ströhen, TuS Dielingen und TuS Stemwede haben den Sprung in die nächste Runde geschafft, für den TuS Levern reichte es dagegen nicht. Ebenfalls Schluss ist für die Ü40 des FC Oppenwehe, der allerdings auch nur noch eine theoretische Chance auf ein Weiterkommen hatte. TuSpo Rahden hat den Sprung ins Viertelfinale dagegen geschafft. Weiter Chancen auf den Titel haben auch die Ü45er aus Pr. Ströhen, Levern und des TuS Stemwede. Erfolgreich war die Zwischenrunde auch für die Nordkreis-Oldies TuSpo Rahden, Union Varl, Eintracht Tonnenheide, TuS Stemwede und TuS Dielingen, die allesamt in der nächsten Runde stehen.

Ü 32 Gruppe A

TuRa Espelkamp – SV Hüllhorst/Oberbauerschaft 0:0. Trotz einiger Chancen insbesondere für TuRa endete die Partie torlos.

SC Isenstedt – SSV Pr. Ströhen 1:3 (1:1). Ströhen vergab viele gute Möglichkeiten, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Stattdessen gab es nach der SSV-Führung durch Marcell Katt (6.) zunächst den Ausgleich durch den starken ISC-Keeper Felix Krucke mit einer weiten Bogenlampe. Danach sicherten aber Nils Tinnemeier und Pascal Kropp mit ihren Toren in der 22. und 27. Minute dem SSV doch den verdienten Sieg.

Ü 32 Gruppe B

SuS Holzhausen – HSC Alswede 4:2 (1:2). Ein verdienter Sieg für Holzhausen nach jeweils einem Doppelpack von Silvio Patzsch und Sascha Ludwig. Alswede blieb durch die Tore von Erdogan Aras (12.) und Henning Meier (14.) stets im Spiel.

TuS Dielingen – VfB Fabbenstedt 3:1 (1:0). Ein umkämpftes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Dielingen schloss die schnellen Konter durch Kai-Uwe Frenzel (2x) und Karsten Wehrmann clever ab, für den VfB kam der Treffer von Dominik Oller in der 29. Minute zu spät.

Ü 32 Gruppe C

TuS Tengern – TuS Levern 2:1 (1:1). Ein ausgeglichenes Spiel mit der Führung für die Kleeblätter durch Thorsten Kuntze und dem Ausgleich durch Frank Rodenbeck noch vor der Halbzeitsirene. Im zweiten Spielabschnitt brachte Thorsten Kuntze mit seinem zweiten Treffer den Sieg für die Südkreisler.

TuS Stemwede – SV Börninghausen 1:1 (0:0). In einem sehr fairen Spiel gelang Thorsten Bunde unter kräftiger Mithilfe des Stemweder Torhüters die Führung für die Eggetaler. Danach machte Stemwede nochmal Druck und kam durch Jens Grube zum verdienten Ausgleich.

Ü 40

TuS Gehlenbeck – TuS Tengern 0:1 (0:1). Das goldene Tor von Thorsten Schmidt in der zehnten Minute brachte Tengern einen knappen und verdienten Dreier.

SV Hüllhorst/Oberbauerschaft – OTSV Pr. Oldendorf 3:3 (2:2). Ein Spiel mit großem Unterhaltungswert für die Zuschauer. Zweimal Dirk Wegener und einmal Christoph Rimkus waren für den SVHO erfolgreich, für den OTSV trafen Karsten Hüsemann zweimal und einmal Jörg Almoslechner.

HSC Alswede – SV Börninghausen 0:0. Zwei spielstarke Teams, die besseren Chancen hatte der SVEB. Ein Treffer wollte trotzdem nicht gelingen.

FC Oppenwehe - TuRa Espelkamp 2:3 (2:1). Nach dem schnellen 0:1 durch Walter Albeck (3.) schossen Kai Clausjürgens und Ralf Nünke den FCO in Front. In Halbzeit zwei drehten Walter und Harry Albeck das Spiel zugunsten von TuRa.

Ü 45

BSC Blasheim – VfB Fabbenstedt 0:0. Blasheim war überlegen, der VfB war nur durch Fernschüsse gefährlich. Ein 0:0 der besseren Sorte.

TuS Stemwede – SV Schnathorst 4:2 (2:0). Ein verdienter Sieg für die Nordkreisler, die in Ralf Klostermann, Ralf Frese und dem Zweifachtorschützen Sergej Albrecht ihre Matchwinner hatten. Für Schnathorst langten die beiden Treffer von Dirk Fiebich nicht.

Ü 50 Gruppe A

TuSpo Rahden – BSC Blasheim 1:1 (1:0). Das schnelle 1:0 für Rahden durch Ulrich Griepenstroh (2.) sollte am Ende nicht reichen. Blasheim kam in der 23. Minute durch Frank Zapatka noch zum verdienten Remis.

Union Varl – VfB Fabbenstedt 4:2 (2:2). Ein kurioses Spiel, in dem der Titelverteidiger die schnelle 2:0-Führung durch Jürgen Luhede und Günter Katenbrink noch vor der Pause hergab. Frank Rührup und Jürgen Rosenbohm per Hackentrick erzielten den umjubelten Ausgleich. In der zweiten Halbzeit konterten die Varler den VfB mit Toren von Frank Rührup und Gerd Lange geschickt aus.

Ü 50 Gruppe B

Eintracht Tonnenheide – TuS Stemwede 0:4 (0:1). Das schnelle 1:0 durch Karl-Friedrich Meyer (2.) spielte dem TuS in die Karten. In einem überlegen geführten Spiel machten Wilfried Rüter mit zwei Treffern und einmal Christian Schmidt den Sack in der zweiten Halbzeit zu.

HSC Alswede – Holsener SV 0:1 (0:0). Der Last-Minute-Treffer von Mark Birmingham ließ Holsen nach ausgeglichenem Spielverlauf jubeln.

Ü 50 Gruppe C

SuS Holzhausen – TuRa Espelkamp 1:0 (1:0). In einem intensiv geführten Spiel reichte der Treffer von Detlef Priehs aus der elften Minute den Südkreislern zum verdienten Sieg.

TuS Dielingen – SV Börninghausen 2:1 (2:0). Dielingen war in der ersten Halbzeit besser und ging nach schnellen Toren von Martin Hurdelbrink (3.) und Stephan Busch (6.) mit einer 2:0-Führung in die Pause. Danach bemühte sich der SVEB, aber es reichte nur noch zum späten Anschlusstreffer von Peter Wegener.

wir/mer

Das könnte Sie auch interessieren

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

Kommentare