Radball: Optimaler Spieltag für Niedermehner Landesligateams / Nachwuchs stark verbessert

Alle möglichen 24 Punkte eingefahren

+
Erfolgreicher Rückrundenauftakt für die Niedermehner Landesliga-Radballer: (v.l.) Reinhold Struckmann, Friedbert Reddehase, Christoph Lehde und Jan Struckmann. ·

Minden-luebbecke - NIEDERMEHNEN · Im Landesverband NRW rollt wieder der Radball. Mit einem Spieltag in Steinhagen stiegen die Landesligisten des RSC Niedermehnen erfolgreich in die Rückrunde ein und gewannen alle möglichen 24 Punkte.

In über weite Strecken recht einseitigen Partien dominierten Jan Struckmann / Christoph Lehde (RSC IV) und Reinhold Struckmann / Friedbert Reddehase (RSC V) das Geschehen und ließen zu keiner Zeit einen Zweifel daran, dass sie die Fläche als Sieger verlassen würden.

Dank einer starken kämpferisch überzeugenden Leistung nutzten beide Mannschaften ihre Chancen in den ersten Durchgängen konsequenter und führten zur Pause. Mit der sicheren Führung im Rücken spielte man die zweite Hälfte mit Cleverness herunter und brachte die Dreier dann unter Dach und Fach. „Wir haben gut gespielt, relativ wenig zugelassen und schöne Tore erzielt. Insgesamt waren es gute Vorstellung beider Mannschaften“, kommentierte Reinhold Struckmann den Spieltag.

Jan Struckmann und Christoph Lehde (Niedermehnen IV) spielten gegen Espelkamp I (5:0/kampflos), Steinhagen II (6:1), Steinhagen III (6:2) und Espelkamp II (7:3). Reinhold Struckmann und Friedbert Reddehase (RSC Niedermehnen V) spielten gegen Espelkamp II (11:2), Steinhagen III (10:0), Espelkamp I (5:0/kampflos) und Steinhagen II (7:1).

In der Tabelle sind liegen die Niedermehner Mannschaften auf dem dritten und vierten Platz und sind erste Verfolger von Oelde III und Leeden. Im Februar findet der nächste Landesliga Spieltag in Oelde statt.

• Radball U13: Es läuft immer besser bei den drei Niedermehner U13 Radball Mannschaften. Nach Startschwierigkeiten haben sich die Leistungen der Anfänger stark verbessert und sie ernten nun den Lohn für ihren Trainingseinsatz.

Auch wenn es beim Spieltag in Schiefbahn für die zweite und dritte Mannschaft drei unglückliche Niederlagen mit einem Tor Differenz gab, überwogen die positiven Eindrücke. Für die erste Mannschaft ist nach dem Zugewinn von zehn Punkten der dritte Tabellenplatz erreichbar.

Benjamin Möller und Malte Hegerfeld (RSC I) spielten gegen Niedermehnen II (1:0), St. Hubert I (3:3), Schiefbahn (1:0) und St. Hubert II (5:0). Robin Nitsche / Maurice Mösemeyer (RSC II) spielten gegen Niedermehnen I (0:1), St. Hubert II (3:0), St. Hubert I (0:1) und Schiefbahn (1:1) sowie Amir Scanar / Lars Wankelmann (RSC III) gegen Schiefbahn (3:0), St. Hubert II (5:0) und St. Hubert I (1:2).

Zum nächsten Spieltag im Februar müssen die U13 Mannschaften nach Münster anreisen. · hja

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Kommentare