Heiligenfelde holt Labbus und Diedrichs / Langreder Bassums neuer Trainer?

Zwei Neue für Fischer

+
Heiligenfeldes Trainer Frank Fischer hat seinen Vertrag gestern um ein Jahr bis 2015 verlängert. ·

Heiligenfelde - Von Arne FlüggeFrank Fischer hat gestern seinen Vertrag um ein Jahr bis 2015 verlängert – und sich gleichzeitig zwei Spieler für die neue Saison geangelt. Der Trainer von Fußball-Bezirksligist SV Heiligenfelde kann künftig auf die Dienste von Innenverteidiger Mirko Labbus und Mittelfeldspieler Lars Diedrichs bauen. Beide kommen vom Kreisligisten TSV Bassum. „Sie haben uns informiert, dass sie nach Heiligenfelde gehen werden“, bestätigte Bassums Trainer Sven Plaumann gestern den Wechsel.

Damit hat der SV Heiligenfelde schnell Ersatz für Janek Piontek und Fabian Ripke gefunden, die sich auf Australientour begeben und längere Zeit nicht zur Verfügung stehen.

„Wir freuen uns sehr, dass beide zu uns kommen werden“, sagte Fischer gestern. Labbus mache als Innenverteidiger mit seinen erst 20 Jahren bereits einen sehr souveränen Eindruck. „Er ist Stammspieler des Tabellenzweiten der Kreisliga, kennt die Viererkette und passt super bei uns rein“, lobt Fischer den Abwehrspieler: „Er hat in der letzten Zeit einen großen Schritt nach vorn gemacht, kann sich aber natürlich noch weiterentwickeln.“

Lars Diedrichs ist für Fischer kein Unbekannter. Als Trainer des TSV Bassum hat er von 2005 an fünf Jahre lang mit dem offensiven Mittelfeldspieler zusammengearbeitet. „Ich weiß, was er kann. Er ist mit seinen 27 Jahren ein gestandener Spieler. Er ist ein Fußballer, wie ihn sich ein Trainer wünscht. Auch menschlich passt er absolut zu uns“, so Fischer.

Labbus und Diedrichs sind aber nicht die beiden einzigen Spieler, die sich am Saisonende vom TSV Bassum trennen. Plaumann bestätigte, dass Torhüter Björn Wachtendorf zum TVE Nordwohlde wechselt. Zudem hat Sven Oberortner angekündigt, künftig nicht mehr in der ersten Mannschaft spielen zu wollen. Ob er nun in der Reserve kickt oder zum TSV Bramstedt geht, ist noch offen.

Ebenfalls noch nicht abschließend geklärt ist beim TSV Bassum die Trainerfrage für die kommende Saison. Plaumann und Holger Bulk hören als Gespann bekanntlich auf. Nach Informationen dieser Zeitung soll Thomas Langreder, früher Coach in Stuhr und zuletzt in Diensten von Komet Arsten, der heißeste Kandidat auf den Trainerposten bei den Bassumern sein. Intensive Gespräche wurden bereits geführt, eine endgültige Entscheidung könnte bereits in der kommenden Woche fallen.

Bassums jetziger Coach Sven Plaumann hat bislang noch keinen neuen Job, allerdings „großen Bock, weiter als Trainer zu arbeiten“, wie er sagt. Einige lose Gespräche hat der 36-Jährige bereits absolviert. „Es gibt aber noch nichts Konkretes, ich bin für alles offen“, erklärt Plaumann.

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Kommentare