Maxim Triller angeschlagen

Barrier TC: Zum Start gleich ein Schlüsselspiel

Wegen einer Armverletzung geht Barriens Maxim Triller am Sonntag zumindest angeschlagen ins Landesliga-Match gegen Falkenberg.
+
Wegen einer Armverletzung geht Barriens Maxim Triller am Sonntag zumindest angeschlagen ins Landesliga-Match gegen Falkenberg.

Die lange Zeit des Wartens ist vorbei: Am Sonntag startet der Barrier TC mit dem Match beim TC Falkenberg in die Saison der Tennis-Landesliga der Herren. Das Ziel ist der Nichtabstieg.

Barrien - „Mittelfristig ist schon das Ziel, dass wir in die Oberliga aufsteigen. Aber in dieser Saison wird das vermutlich nichts werden“, sagt Florian Hartje, der neue Mannschaftsführer des Tennis-Landesligisten Barrier TC.

Und der 36-Jährige, der eigentlich fest bei den Herren 30 des Clubs in der Regionalliga spielt, schiebt den Grund auch gleich hinterher: „In der vergangenen Saison gab es keine Aufsteiger. Deshalb ist der Bremer TV von 1896 nicht hochgegangen und ist jetzt der absolute Topfavorit. Aber auch Sparta Nordhorn hat sich sehr gut verstärkt und dürfte nur schwer zu schlagen sein.“

So geht es für den BTC in erster Linie darum, möglichst früh nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Ein Team wird die Liga am Saisonende in Richtung Verbandsliga verlassen müssen. Und da kommt dem Auftakt am Sonntag um 14.00 Uhr beim TC Falkenberg (Stadtteil von Lilienthal) gleich eine besondere Bedeutung zu. Hartje schätzt das so ein: „Falkenberg ist unsere Kragenweite. Die sollten wir schlagen, um danach etwas mehr Ruhe zu haben.“

Mannschaft und Spielplan

Mannschaftsaufstellung: 1. Bendix Schröder, 2. Maxim Triller, 3. Tarek Erlewein, 4. Florian Hartje, 5. Mike Uhde, 6. Volker Neumann, 7. Philipp Meyer.

Spielplan: Sonntag, 13. Juli, 14.00 Uhr: TC Falkenberg - Barrier TC; Sonntag, 27. Juni, 10.00 Uhr: Barrier TC - DTV Hannover II; Samstag, 3. Juli, 14.00 Uhr: TV Sparta 87 Nordhorn - Barrier TC; Sonntag, 11. Juli, 10.00 Uhr: Barrier TC - Bremer TV von 1896; Sonntag, 18. Juli, 10.00 Uhr: Barrier TC - SV Nordenham.

Er selbst hat zwar seit mehr als einem Jahr kein Punktspiel mehr gemacht, wird aber auflaufen: „Ich bin eigentlich gut im Schlag. Mit meiner Routine kann ich vielleicht die fehlende Matchpraxis ausgleichen.“

Seit Mitte Mai trainieren die Barrier unter anderem bei ihrem neuen Vereinstrainer Stasa Dodos. Wegen der Corona-Krise war ein geregeltes Üben zuletzt nicht immer möglich. Hartje verdeutlicht das an einem Beispiel: „Am vergangenen Dienstag haben wir im Training endlich auch mal wieder Doppel gespielt.“

Triller laboriert noch an Armverletzung

Neben Hartje werden am Sonntag auch Bendix Schröder, Maxim Triller und der frisch gebackene U 18-Regionsmeister Tarek Erlewein (siehe Bericht rechts) antreten. Bei Triller gibt es aber noch ein kleines Fragezeichen. „Maxim hat noch Probleme mit dem Schlagarm und der Schulter. Ich hoffe, dass es gehen wird“, meint Hartje.

Zum Kader gehören ferner noch Mike Uhde, Volker Neumann und Philipp Meyer, wobei Routinier Neumann den Barrier Herren nach seiner Verletzung vorerst nicht zur Verfügung stehen dürfte. Hartje kann momentan noch nicht einschätzen, ob oder wann Neumann wieder einsatzbereit ist.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Meistgelesene Artikel

Fight beschert Weyhe ein Highlight im Pokal

Fight beschert Weyhe ein Highlight im Pokal

Fight beschert Weyhe ein Highlight im Pokal
Bassum, Twistringen, Harpstedt - „Die Chemie passte immer“

Bassum, Twistringen, Harpstedt - „Die Chemie passte immer“

Bassum, Twistringen, Harpstedt - „Die Chemie passte immer“
Diepholz misst sich mit den Besten

Diepholz misst sich mit den Besten

Diepholz misst sich mit den Besten
Brinkum-Coach Gabel fordert gegen Tura „Professionalität und Fokussierung“

Brinkum-Coach Gabel fordert gegen Tura „Professionalität und Fokussierung“

Brinkum-Coach Gabel fordert gegen Tura „Professionalität und Fokussierung“

Kommentare