Startnummer 34: Korbball-Jugend 18/19 des FC Gessel-Leerßen seit Jahren erfolgreich

Korbball-Jugend 18/19 des FC Gessel-Leerßen

Deutscher Vizemeister in der Jugend 18/19 – das ist die erfolgreiche Korbball-Mannschaft des FC Gessel-Leerßen (stehend von links): Trainer Helmut („Lucky“) Evers, Zoe Turner, Hanne Brüning, Marieke Brüning, Lina Schriefer, Celine Gierth, Trainerin Anja Brüning sowie kniend von links: Monique Hagenah, Christin Schröder und Neele Barlsen.

Gessel - Von Sandra Hellmers. Es ist eine ganz besondere Mannschaft für Trainerin Anja Brüning: Die Korbball-Jugend 18/19 des FC Gessel-Leerßen blickt auf eine einzigartige Erfolgsgeschichte zurück und konnte im vergangenen Jahr einmal mehr überzeugen. Bei der deutschen Meisterschaft (DM) im bayerischen Sennfeld holte der Niedersachsenmeister nach einem tollen Turnierwochenende am Ende die Silbermedaille und wurde „Meister der Herzen“.

Korbball spielen auf großer Bühne – das ist für diese Mannschaft nichts Neues. Schon in der Schülerinnen-Klasse erwies sich das Team von Anja Brüning und Helmut („Lucky“) Evers als überaus talentiert und durfte seitdem gleich mehrmals bei der DM antreten.

„Die Mädchen spielen schon ewig zusammen, kennen sich zum Teil aus dem Kindergarten. Sie haben aber auch neue Mitspielerinnen immer mit offenen Armen aufgenommen, teilen auch privat die gleichen Interessen und respektieren sich“, erklärt Anja Brüning das Erfolgsgeheimnis.

Das Trainerteam verfolgte dabei einen klaren Plan: „Für uns stand immer der Spaß am Mannschaftssport im Vordergrund“, erklärt Brüning. „Die Kinder hatten eine Aufgabe, ohne Computer oder andere Medien, haben Spaß gehabt und voneinander gelernt. Dass dann noch der sportliche Erfolg dazu kam, hat das Ganze noch unterstützt“, sagt sie.

Viel erlebt haben Brüning und Evers mit dieser Mannschaft. Neben den großen sportlichen Erfolgen gab es auch einige lustige Begebenheiten. „Einmal waren wir mit dem Bus auf der Fahrt zu einem Turnier nach Hannover. Da wir mal wieder etwas zu spät dran waren und nur noch wenige Minuten bis zum Spielbeginn hatten, mussten die Mädels sich während der Fahrt in Hannover auf der Bundesstraße 6 umziehen. Alle Autofahrer hatten an der Ampel ihre Freude! Als wir angekommen sind, liefen sie aufs Spielfeld und wurden als Jugendmannschaft in der Frauenklasse Sieger“, erinnert sich Brüning schmunzelnd.

Dass allerdings bei allem Spaß auch der nötige Ehrgeiz nicht fehlte, war das letzte Puzzlestück in der Erfolgsgeschichte. Mit hartem, konzentriertem Training und stetiger Verbesserung wurden die sportlichen Erfolge Stück für Stück erarbeitet. Die Akribie des Trainerduos trug am Ende auch für die gesamte Sparte Früchte: „Dass wir den richtigen Weg gegangen sind und vielleicht auch als Vorbild fungierten, zeigt sich darin, dass fünf Spielerinnen schon selbst als Trainer tätig sind oder waren“, freut sich Brüning über das Engagement dieser herausragenden Mannschaft, die damit dem Verein auch eine Menge zurückgibt.

Die Gessel-Leerßener Jugend 18/19 spielt momentan ihre letzte Saison in der Jugendklasse und führt die Tabelle in der Bezirksoberliga an. Als Bezirksmeister wäre sie für die Landesmeisterschaft qualifiziert und könnte dort bei entsprechendem Erfolg wieder das DM-Ticket lösen. Theoretisch kann die Saison also noch weitere Abenteuer bringen. Da in diesem Jahr für alle die Schule zu Ende geht, wird sich danach aber alles ändern.

„Drei Spielerinnen werden weiter weg studieren, der Rest wird in der Region in die berufliche Karriere starten. Drei Spielerinnen wirken allerdings jetzt auch schon in der Niedersachsenliga-Mannschaft in der Frauenklasse mit. Ich hoffe natürlich, dass diejenigen, die hierbleiben, dort weiterspielen werden und mir erhalten bleiben“, blickt Brüning in die Zukunft.

Für die Jugend 18/19 der Gessel-Leerßener Korbballer wäre der Gewinn bei der Sportlerwahl eine große Sache: „Sollten wir die gewinnen, würden wir uns sehr geehrt fühlen. Außerdem hätten wir ein weiteres großes Ziel erreicht. Wir würden die Auszeichnung als einen gelungenen Abschluss für unsere Zeit als Jugendspieler ehrenvoll annehmen“, sagt Hanne Brüning, die als Korbhüterin dieser Mannschaft ihren Anteil an der Erfolgsgeschichte hat.

Kader des FC Gessel-Leerßen (Jugend 18/19): Hanne Brüning, Neele Barlsen, Christin Schröter, Celine Gierth, Monique Hagenah, Lina Schriefer, Zoe Turner, Marieke Brüning. Trainer: Anja Brüning und Helmut („Lucky“) Evers.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Rehden gewinnt Testspiel in Brinkum mit 2:0

Rehden gewinnt Testspiel in Brinkum mit 2:0

Rehden gewinnt Testspiel in Brinkum mit 2:0
Doch kein Doppelpack für die Löwen

Doch kein Doppelpack für die Löwen

Doch kein Doppelpack für die Löwen
Halten die Serien von Mangaonkar und Wingelsdorf?

Halten die Serien von Mangaonkar und Wingelsdorf?

Halten die Serien von Mangaonkar und Wingelsdorf?
Luca Köhnken allein im Löwen-Kasten

Luca Köhnken allein im Löwen-Kasten

Luca Köhnken allein im Löwen-Kasten

Kommentare