1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Diepholz

Youngster Dubbeldam feiert Premiere

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Soll an den hinteren Position für Diepholz punkten: Julian Kischel.
Soll an den hinteren Position für Diepholz punkten: Julian Kischel. © westermann

Der Blick auf die Tabelle erfüllt Dennis Jensen, Spielertrainer und Macher beim Squash-Bundesligisten 1. SC Diepholz, nach wie vor mit Stolz. Vier Spieltage vor Saisonende hat seine Mannschaft die Teilnahme an den Playoffs um die Deutsche Meisterschaft sicher. Entsprechend entspannt geht der Teamchef die letzten Aufgaben der regulären Serie an.

Diepholz – Am Samstag führt der Weg des 1. SCD dabei nach Osnabrück, wo der SC Hasbergen ab 14.00 Uhr zum Niedersachsenderby einlädt. Die Osnabrücker stehen auf dem letzten Tabellenplatz, doch Jensen warnt davor, die Hasestädter zu unterschätzen: „Ihre Punkte haben sie alle zu Hause geholt, und mit den Igelbrink-Brüdern haben sie hoch talentierte Youngster in ihren Reihen.“

Der 46-jährige Diepholzer kennt den Gastgeber bestens: „Wir pflegen ein sehr gutes Verhältnis und kennen uns über viele Jahre.“ Jensen lob im gleichen Atemzug die tolle Jugendarbeit des SC Hasbergen. Nichtsdestotrotz bleibt der 1. SCD Favorit, und dafür sollen Willi Wingelsdorf und Julian Kischel auf den unteren Positionen sorgen, davor kommt am Wochenende ein niederländisches Duo zum Einsatz. Neben Dauerbrenner Dylan Bennett wird erstmals der 20- jährige Niederländer Tjeu Dubbeldam für die Kreisstädter auflaufen. Jensen hält große Stücke auf den Junioren-Nationalspieler: „Er hat einen bemerkenswerten Armzug und ist technisch bereits sehr weit. Wir freuen uns auf sein Debüt im Diepholzer Trikot.“ Jensen hofft, dass viele Diepholzer mit in die Friedensstadt kommen, „denn wir wollen auswärts weiter ungeschlagen bleiben.“

Keine 24 Stunden später steigt das letzte Heimspiel der laufenden Bundesligasaison. Der Tabellendritte SC Niederrhein wird um 14.00 Uhr auf dem Centercourt im Sauna-und Sportparadies gastieren. Die ganz große Spannung ist allerdings raus, da die Diepholzer bereits zehn Punkte Vorsprung auf die Krefelder aufweisen. Jensen blickt voraus: „Wir wollen noch mal alles raushauen, unserem tollen Publikum Spitzensport präsentieren.“

Auch interessant

Kommentare