START IN DIE SAISON Neuzugänge schlagen beim TSV Wetschen ein

Wunschspieler Wilms der Hoffnungsträger

Vier Neuzugänge und einen neuen Co-Trainer präsentiert Fußball-Landesligist TSV Wetschen: Co-Trainer Sascha Hegerfeld (von links), Aljoscha Wilms, Ricardo Tenti, Christoph Hainke, Torhüter Kai Winkler, Trainer Oliver Marcordes und Sportlicher Leiter Thomas Otte.
+
Vier Neuzugänge und einen neuen Co-Trainer präsentiert Fußball-Landesligist TSV Wetschen: Co-Trainer Sascha Hegerfeld (von links), Aljoscha Wilms, Ricardo Tenti, Christoph Hainke, Torhüter Kai Winkler, Trainer Oliver Marcordes und Sportlicher Leiter Thomas Otte.

In knapp zwei Wochen geht es endlich wieder um Punkte: Die Landesliga-Kicker des TSV Wetschen scharren bereits mit den Hufen, fiebern dem Saisonstart entgegen. Auf alle Fälle haben sie sich in der Offensive verstärkt.

Wetschen – Nach etlichen Übungseinheiten und Tests ist sich Oliver Marcordes, Trainer beim Fußball-Landesligisten TSV Wetschen, sicher: „Wir werden ein ganz anderes Bild abgeben als im vergangenen Jahr, sind erheblich fitter und müssen uns nicht verstecken.“ Eingeschlagen haben die vier Neuzugänge Aljoscha Wilms, Ricardo Tenti, Christoph Hainke und Torhüter-Rückkehrer Kai Winkler, die „alle voll überzeugen“.

Wilms hatte sich beim Weser-Ems-Landesligisten TV Dinklage durchgesetzt, spielt entweder auf der Sechs oder der Acht. „Das war unser Wunschspieler. Er hat bisher eingeschlagen wie eine Bombe, ist stark in der Spieleröffnung, spielt einen einfachen Ball und wird einer meiner Häuptlinge werden“, sagt B-Lizenz-Inhaber Marcordes über den 23-jährigen Mittelfeldakteur. Er bildet mit Dauerrenner und Sechser Lukas Heyer eine „gute Achse“.

Auch von Rückkehrer Tenti (zuletzt Bezirksligist TuS Wagenfeld) verspricht sich der 40-Jährige einiges: „Wir haben ihn als Leader geholt, er soll in der Truppe vorangehen. Er ist sowohl im Training als auch im Spiel ehrgeizig, hat seine Stärken auch im Zweikampf.“ Der 25-Jährige kommt gern als hängende Spitze über die linke Seite, ist zunächst als Zehner vorgesehen. Er wollte noch einmal leistungsorientiert Fußball spielen.

Einen nachhaltigen Eindruck hat bislang Christoph Hainke (zuletzt Kreisligist Barnstorfer SV) hinterlassen. Wetschens Coach lobt den 25-Jährigen: „Er wird viele überraschen, ist ein ekliger Spieler, arbeitet Fußball und hat einen enormen Tordrang. Er spielt auf beiden Außenbahnen, braucht den Anlauf und hat richtig Bock.“

Kai Winkler kehrte nach seiner Zeit beim TuS „Blau-Weiß“ Lohne im Oktober 2020 zu seinem Stammverein zurück. „Kai wird sich mit Tim Becker einen Zweikampf liefern. Er bringt einiges mit, hat enorme Reflexe auf der Linie“, erläutert der als Bestandsprüfer bei einem Automobilzulieferer tätige Marcordes. Eines betont der eingefleischte Fan von Eintracht Frankfurt: „Auf der Torhüterposition sind wir stark besetzt.“ Einziges Manko von Winkler: Aufgrund seines Schichtdienstes bei der Polizei steht der 28-Jährige nicht immer zur Verfügung.

Ich freue mich auf das Spiel gegen den TuS Sulingen. Ich sehe uns nicht mehr als Außenseiter, wir haben bessere Chancen als zuletzt.

Sören Sandmann, Kapitän des TSV Wetschen und Ex-Spieler beim TuS Sulingen

Die Verantwortlichen des TSV Wetschen haben ihre Lehren aus der abgebrochenen Serie 2020/2021 gezogen, denn der Neuling holte in der Nord-Staffel in fünf Begegnungen nur einen Punkt, wies ein Torverhältnis von 1:6 auf. „Vorn hat´s komplett gefehlt, wir hatten keine Durchschlagskraft, haben nur verteidigt“, betont der gebürtige Diepholzer rückblickend. Mit den Neuen sieht´s in der Offensive schon anders aus. Die Hoffnungen ruhen aber auch auf Stürmer Moritz Raskopp, der nach auskurierten Patellasehnen-Problemen im rechten Knie endlich wieder fit ist. Marcordes hält große Stücke auf den 20-Jährigen: „Moritz hat ein enormes Potenzial, wird einige Verteidiger beschäftigen.“

Marcordes nimmt Pasiov in die Pflicht

Ramiz Pasiov, der nach seinem Ausstieg beim Regionalligisten BSV Rehden zwei Jahre lang pausiert hatte und nach seinem Einstieg beim TSV Wetschen immer wieder von muskulären Problemen zurückgeworfen wurde, ist jetzt in der Pflicht. Deshalb fordert Marcordes von dem 33-Jährigen: „Mit seiner Erfahrung soll er Tore schießen und für Wetschen liefern.“ Das hofft auch Mannschaftskapitän Sören Sandmann: „Bisher haben wir von Ramiz noch nichts gehabt. Er kann aber jungen Leuten etwas beibringen.“

Geknipst hat bislang Angreifer Hinnerk Mittendorf in der Vorbereitung, der sich in sechs Tests gleich viermal in die Torschützenliste eintrug. Ganz zur Freude des TSV-Trainers: „Hinnerk hat sich gemausert, braucht nicht viele Chancen.“

In puncto Zweikampfverhalten und Schnelligkeit muss Mittelfeldakteur Kevin Reinking zulegen, obwohl Marcordes über den 23-Jährigen sagt: „Er ist der beste Techniker im Team.“

Eine neue Position hat der frühere Offensivmann Finn Raskopp bekommen, er spielt rechter Verteidiger. Der 21-Jährige erhält ein Lob von seinem „Chef“: „Finn hat da voll überzeugt, macht das ganz stark mit einem Drang nach vorn.“

Marcordes ist mit der Vorbereitung zufrieden: „Wir haben uns taktisch enorm verbessert. Das Verschieben auf dem Platz klappt, und wir gehen ins Gegenpressing. Wir wollen Fußball spielen.“ In einem Punkt ist er sich sicher: „Wir können den Klassenverbleib nur als Team schaffen.“ Auf alle Fälle sind die Wetscher für ihr zweites Landesliga-Jahr besser gerüstet als nach ihrem Aufstieg.

Jallow bleibt nun doch beim TSV Wetschen

Er hatte beim Bezirksligisten TuS Lemförde bereits mittrainiert und den Verantwortlichen eine Zusage gegeben: Außenverteidiger Amadou Jallow vom Fußball-Landesligisten TSV Wetschen. Der schnelle 22-Jährige, der keinen Führerschein hat, machte einen Rückzieher und bleibt aus beruflichen Gründen nun doch beim TSV Wetschen. „Amadou bekommt seine Chance“, sagt Wetschens Trainer Oliver Marcordes. Der 40-jährige B-Lizenz-Inhaber wird den Youngster aber aus taktischen Gründen nicht in der Vierer-Abwehrkette einsetzen, sondern im Mittelfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

TuS Sulingen verteidigt „zu naiv“

TuS Sulingen verteidigt „zu naiv“

TuS Sulingen verteidigt „zu naiv“
„Pirat“ Safi entert ESC Geestemünde

„Pirat“ Safi entert ESC Geestemünde

„Pirat“ Safi entert ESC Geestemünde
Löwen schenken den Schwänen die Punkte

Löwen schenken den Schwänen die Punkte

Löwen schenken den Schwänen die Punkte
Menga lobt die „Moral der Truppe“

Menga lobt die „Moral der Truppe“

Menga lobt die „Moral der Truppe“

Kommentare