TuS Sulingen reist morgen zum schwächelnden Vizemeister

Wundertüte Bavenstedt

+
Sulingens Jonas Wangler (Mitte) soll morgen wieder Dampf über die rechte Außenposition machen. 

Sulingen - Nach einer bärenstarken Rückrunde in der Fußball-Landesliga hat der SV Bavenstedt in der vergangenen Saison dem TuS Sulingen aufgrund des besseren Torverhältnisses noch die Vizemeisterschaft gemobst. Derzeit scheint es aber noch nicht rund zu laufen: Raus aus dem Bezirkspokal in Runde eins, zum Saisonauftakt eine 0:3-Pleite gegen Heessel. Doch davon wollen sich die Sulinger vor ihrem Gastspiel morgen (16.00 Uhr) in Bavenstedt nicht blenden lassen. „Die Mannschaft ist weiterhin gut besetzt. Ich erwarte ein interessantes und auch spannendes Spiel“, sagt TuS-Trainer Maarten Schops: „Wenn ein Team neu zusammengestellt ist, kann es dauern, bis man eingespielt ist und sich der Erfolg einstellt.“ Von der Spielphilosophie her, glaubt Schops, habe sich der Gegner nicht verändert: „Es ist eine Mannschaft, die aus einer guten Ordnung kommt und Qualität am Ball hat.“

Für die Sulinger ist es bereits das fünfte Pflichtspiel in der noch jungen Saison. Doch Saft ist noch genug in der Truppe, wie der Coach meint. Am Dienstag beim 3:1-Sieg im Bezirkspokal in Stuhr ließ der Belgier Spieler ran, die bislang nocht nicht so viele Einsatzzeiten bekommen hatten. „Und es war schön zu sehen, dass diese Jungs mit viel Elan frischen Wind reingebracht haben und die anderen sich eine Pause gönnen konnten“, erklärt Schops.

Denn morgen braucht der Trainer wieder eine Truppe, die richtig Gas geben muss. „Wir müssen lernen, 90 Minuten als Mannschaft zu funktionieren. Davon hängen gute Leistungen und Erfolg ab“, meint der 40-Jährige: „Am Dienstag haben wir wieder einen Schritt nach vorn getan. Aber wir können das noch besser.“

In Bavenstedt wird zudem erstmal wichtig sein, defensiv gut zu stehen. „Und wenn wir dann den Ball haben, müssen wir mutig spielen und unsere Qualitäten zeigen“, fordert Schops, der morgen auf Pierre Neuse verzichten muss. Sulingens Mittelfeldspieler hat sich im Heimspiel gegen Burgdorf eine leichte Zerrung zugezogen. „Ein Einsatz kommt noch zu früh, denn wir werden kein Risiko eingehen“, sagt der Coach. 

flü

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Riesenjubel in Grün-Weiß

Riesenjubel in Grün-Weiß

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Meistgelesene Artikel

Umstrittener Handelfmeter entscheidet furioses Derby

Umstrittener Handelfmeter entscheidet furioses Derby

Motivierte Seriensieger

Motivierte Seriensieger

Phoenix zündet das Feuer

Phoenix zündet das Feuer

„Wir haben weniger Druck“

„Wir haben weniger Druck“

Kommentare