Behrmann ruft zum Zusammenhalt auf

„Wir alle sind Handball“

Sulingen - Die Mitgliedsvereine der noch jungen Handball-Region Mitte Niedersachsen haben in Sulingen weiter an Stellschrauben für den gemeinsamen Spielbetrieb gedreht. Tom Behrmann, Vorsitzender der Gliederung des Handball-Verbandes Niedersachsen, leitete den außerordentlichen Regionstag. Im Mittelpunkt standen Wahlen zum Spielausschuss.

Die Delegierten stellten Helmut Masemann, stellvertretenden Vorsitzenden Spieltechnik, Frank Lehmann als Männerspielwart und Friedhelm Gollnow als Frauenspielwart an die Seite. Neuer Schiedsrichterwart ist Michael Lehmann. In das Regionssportgericht beriefen die Delegierten Rolf Dieter Meding, Walter Behrmann, Uwe Everding, Rainer Schmidt und Dieter Struckmann.

Behrmann mahnte im Gasthaus Thiermann in der Sulinger Ortschaft Klein Lessen eine intensivere Mitarbeit der Mitgliedsvereine aus dem ehemaligen Handball-Kreis Diepholz an: „Diep holz ist in unseren Gremien deutlich unterrepräsentiert. Das kann so nicht weitergehen.“ Die Hauptlast liege auf den Schultern von Mitarbeitern der Vereine aus dem Kreis Verden. Alles in allem sei die Handball-Region aber auf einem guten Weg. Behrmann forderte die Vereine zum Miteinander auf, nicht zuletzt wohl in Anlehnung an das Programm „Perspektive 2020“ des Deutschen Handballbundes (DHB). Behrmann: „Uns gegenseitig Knüppel zwischen die Beine zu werfen, bringt uns nicht weiter. Wir sind der HVN, wir sind der DHB – wir alle sind Handball.“

Rubriklistenbild: © AFP

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Der Unabsteigbare

Der Unabsteigbare

Kommentare