Gegen Wulsdorf zählt in erster Linie Wiedergutmachung / „Druck wird größer“

Weyhes Stachel sitzt noch tief

Die Leistung steht an erster Stelle. Doch Punkte wären für Frank Felgenhauer (vorne) und den SC Weyhe fast noch wichtiger.

Kreis-Diepholz - WEYHE (dsc) · „Ein Endspiel gibt es nur im Turnier“, sagt Stephan Joho, der Trainer des SC Weyhe, und ist weit davon entfernt, die Partie beim TSV Wulsdorf (Sonntag, 15 Uhr) als solches bezeichnen. Es gehe vielmehr darum, wieder eine ordentliche Leistung abzuliefern und wenn sich das Angebot ergibt, einen Punkt oder sogar deren drei mitzunehmen. Nicht mehr, nicht weniger.

Im Lager des Fußball-Bremen-Ligisten ist man derzeit weit davon entfernt, Forderungen zu stellen. Nicht gegen eine auf dem elften Platz stehende Wulsdorfer Mannschaft, die es eingedenk der eigenen prekären Lage eigentlich unbedingt zu schlagen gilt, oder gegen ein anderes Team. Dafür sitzt der Stachel der jüngsten Niederlage noch zu tief. „In den Spielen zuvor hatte man noch einen Erklärungsansatz, warum es nicht geklappt hat“, sagt Joho. Aber auch zwei Wochen nach der 0:3-Niederlage gegen den Habenhauser FV hat der Weyher Coach noch keinen wirklichen Ansatzpunkt, warum sich sein Team derart schlecht präsentierte. Die „mit Abstand schlechteste Saisonleistung“ (Joho) stimmte insofern verwunderlich, weil die Weyher zuvor mit dem 2:0-Erfolg gegen den TuS Schwachhausen ihren ach so ersehnten ersten Saisonsig feierten und der Knoten endlich geplatzt schien. „Doch den Rückenwind haben wir nicht mitgenommen und Habenhausen den Sieg leichtfertig überlassen“, so Joho, dessen Team nun wieder gehöriger Gegenwind ins Gesicht bläst. Nach neun Spielen rangiert der Aufsteiger mit nur drei Zählern weiterhin auf dem letzten Platz. „Durch jede weitere Niederlage wird der Druck natürlich erhöht“, weiß Joho, dass die Zeit zum Punkten nicht lange auf sich warten darf. „Sonst wird er Weg zu den 25 bis 30 Punkten, die man zum Klassenerhalt braucht, immer länger“, sagt er. Und geht es so weiter, wird er zu lang sein.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

„Deniz hat es allen gezeigt“

„Deniz hat es allen gezeigt“

„Deniz hat es allen gezeigt“
Temin trifft zur Wende im ersten Test

Temin trifft zur Wende im ersten Test

Temin trifft zur Wende im ersten Test
Chylinski erleichtert

Chylinski erleichtert

Chylinski erleichtert
Leon Michelmann fällt nach Operation drei Monate aus

Leon Michelmann fällt nach Operation drei Monate aus

Leon Michelmann fällt nach Operation drei Monate aus

Kommentare