Weyhes Neu-Coach Yakan hat Zusagen vom Gros des Kaders für große Bezirksliga

Mit vielen alten Bekannten volle Kraft voraus

+
Kevin Nienstermann (r.) bleibt dem SC Weyhe jetzt doch erhalten – und ist heiß auf die neue, 20 Mannschaften umfassende Bezirksliga.

Weyhe - Bereits seit einigen Wochen ist Edu Yakan dabei, den Kader des Fußball-Bezirksligisten SC Weyhe für die kommende Saison in der erstmalig eingleisigen Bezirksliga zusammenzustellen.

Der Nachfolger von Trainer Stephan Stindt widerspricht dabei Gerüchten, wonach es schwer werden könnte, überhaupt genügend Spieler zu stellen: „Ganz im Gegenteil. Der Großteil des aktuellen Kaders hat zugesagt und wird durch Spieler von außerhalb sogar noch verstärkt.“

Bleiben werden damit auch die Brüder Kevin und Marvin Nienstermann, die ein Probetraining beim Landesligisten TSV Melchiorshausen absolviert hatten. Yakan findet das legitim: „Sie haben das mit mir abgesprochen, sich dann aber doch für Weyhe entschieden.“ Besonders ein Wechsel des 20-fachen Saisontorschützen Kevin Nienstermann hätte ein großes Loch gerissen.

Definitiv nicht mehr ständig zur Verfügung stehen Marcel Drygalla (legt Pause ein) und Marcel Timpe (tritt berufsbedingt kürzer). Der oft von Verletzungen geplagte Keeper Ralph Müller wird bleiben, bekommt neben Daniel Denter aber noch einen weiteren Konkurrenten, dessen Namen Yakan noch geheim hält.

Was er aber schon sagen kann: Im Sturm hat sich Weyhe die Dienste des Ex-Weyhers Gerrit Privenau gesichert. Der 25-Jährige spielte unter Weyhes Ex-Trainer Stephan Joho unter anderem in der Landesliga, wechselte danach aber zu Bornreihe und Oberneuland und spielte zuletzt beim Bremen-Ligisten TuS Schwachhausen. „Gerrit wird mein spielender Co-Trainer“, erklärte Yakan.

Neuzugänge aus dem aktuellen Weyher A-Junioren-Kader wird es nicht geben: „Die Jungs fühlen sich allesamt zu Höherem berufen und wollen nicht Bezirksliga spielen“, meinte der neue Weyhe-Trainer.

Um für die Mega-Liga mit 20 Teams gerüstet zu sein, bittet der 46-Jährige sein Team bereits am 8. Juni zum Trainingsstart, denn bereits am Wochenende 12./13. Juli gehen die Punktspiele los. In der Vorbereitung ist unter anderem noch vom 13. bis 15. Juni ein Trainingslager in Nordholz geplant.

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Kommentare