Startnummer 17

Henryk Niebuhrs Sahne-Jahr

+
Henryk Niebuhr

Henryk Niebuhr - Noch nicht einmal sechs Jahre alt war Henryk aus Weyhe, als er einen Schwimmkurs in Bremen besuchte und im Februar 2002 die „Seepferdchen“ - Prüfung ablegte. Damit war seine Leidenschaft für den Wassersport geweckt. Dem ersten Abzeichen folgten viele weitere, als Achtjähriger wurde er Mitglied im Weyher SV.

Jetzt ging es nicht mehr um Abzeichen in Gold oder Silber, sondern um Medaillen. Und hiervon sackte das Nachwuchstalent Jahr um Jahr eine stattliche Anzahl ein. Vor allem als Brustschwimmer landetet der Zwölftklässler der KGS Leeste, der im nächsten Jahr das Abitur machen möchte, immer wieder auf den vorderen Plätzen.

Von einem besonderen Erfolg wurde das Jahr 2014 gekrönt: Bei den Landesmeisterschaften im November in Hannover legte er die 50 Meter Brust auf der kurzen Bahn in 30,59 Sekunden zurück. Unter den 14 Junioren, die im Stadionbad an den Start gegangen waren, bedeutete das den vierten Platz – aber auch einen neuen Kreisrekord. Zweieinhalb Jahre zuvor hatte Felix Hofmann für die gleiche Strecke noch 30,77 Sekunden gebraucht. Henryk Niebuhr war es gelungen, diese Rekordzeit um fast zwei Zehntelsekunden zu drücken.

Schon im März hatte sich abgezeichnet, dass 2014 ein herausragendes Jahr für den Weyher werden würde. Bei den Jahrgangsmeisterschaften auf Bezirksebene startete er über alle drei Bruststrecken und wurde sowohl über die 50 – als auch über die 100 – und 200 – Meter – Distanzen Bezirksjahrgangsmeister der Junioren (Jahrgänge 1995 und 1996). Aber das war noch nicht alles: Über die 50 – Meter – Strecke, für die er 31,44 Sekunden benötigte, landete Niebuhr auch in der offenen Wertung auf dem Siegerrang und heimste damit den Titel des Bezirksmeisters ein. Abrunden konnte Niebuhr die glanzvolle Bilanz mit der Teilnahme an weiteren Titelkämpfen auf Bezirks – und Landesebene sowie mit etlichen Erfolgen bei verschiedenen Kreismeisterschaften. Auch bei den Norddeutschen Meisterschaften in Magdeburg und den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin war er dabei.

„Viele neue Bestzeiten und die erneute Teilnahme an Wettkämpfen auf Bezirks - , Landes - , und norddeutscher Ebene“, antwortete der 18-Jährige auf die Frage nach seinen Wünschen für 2015.

mme

Mehr zum Thema:

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

Mit Hans und Helmut

Mit Hans und Helmut

Hegerfeld wechselt nach Lohne

Hegerfeld wechselt nach Lohne

Kommentare