Müller-Team dreht in Unterzahl Rückstand in Münchehagen / Zwei Unger-Tore

Wetschens Wahnsinns-Moral

+
Nils Unger sorgte mit seinen zwei Toren gestern Abend für Wetschens 2:1-Sieg. ·

Kreis-Diepholz - WETSCHEN · Dieses Spiel hatte Stefan Müller gestern Abend so richtig mitgenommen, jedoch auch einiges an Glückshormonen in ihm freigesetzt: „Ich bin fix und fertig – aber dieser Sieg war unheimlich wichtig für die Moral“, schilderte der Trainer des TSV Wetschen nach dem 2:1 (1:1) beim Bezirksliga-Konkurrenten VfL Münchehagen.

Zunächst sah es allerdings gar nicht nach einer erfolgreichen Dienstreise aus. 14 Minuten waren absolviert, als Benni Priesmeier per Fehlpass einen VfL-Angriff einleitete. Tim Hensels ersten Versuch entschärfte TSV-Torwart Kai Winkler noch per Parade, Hensels Nachsetzen aber durch Festhalten des Gegners – Elfmeter. Lennart Reinholz ließ sich nicht lange bitten und traf vom Punkt.

Sechs Minuten später reklamierte Wetschens bereits verwarnter Stürmer Florian Scharnitzky nach einem Zweikampf, bei dem Schiri Aleksandar Lukic gegen ihn entschied – und flog mit Gelb-Roter Karte vom Platz. Trainer Müller musste wegen Meckerns gleich mit hinter die Bande, „aber darum habe ich auch förmlich gebettelt“, räumte der TSV-Coach ein.

Bis zur Pause vereitelte Winkler noch zwei weitere Chancen im Herauslaufen und sorgte so dafür, dass Wetschen nicht schon früh unterging. „Nach einem 0:2 wären wir wohl nicht mehr zurückgekommen“, räumte Müller ein. Stattdessen traf Nils Unger mit dem Halbzeitpfiff nach Freistoß von Danny Lange und Kopfball-Verlängerung von Marcell Katt zum 1:1.

Im zweiten Durchgang stellte Müller auf verstärkte Defensive um und wechselte dafür auch Enno Kohl ein. Die Gäste verteidigen fast mit zwei Viererketten, kamen aber zu Kontern. „Wir hatten ja noch Taner Sünün und Nils Unger als echt schnelle Leute da vorn“, nannte Müller den Unterschied. Und so holte Sünün nach 62 Minuten einen Elfmeter heraus, den Unger sicher vollstreckte. Dadurch schien Münchehagens Moral gebrochen. Unger (72./starke Parade von VfL-Keeper Marius Pietzonka) und Sünün (Weitschuss von Erdogan Altiparmak auf der Linie geklärt/86.) hätten trotz Unterzahl sogar schon früher alles klar machen können. Doch es reichte auch so. · ck

Das könnte Sie auch interessieren

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Meistgelesene Artikel

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Luftpistolen-Schützen SV Bassum: Samojlenko verpasst den großen Coup

Luftpistolen-Schützen SV Bassum: Samojlenko verpasst den großen Coup

Kommentare