Wetschens Coach muss auf Unger verzichten

Küpkers Optionen werden weniger

+
In Abwesenheit von Oliver Ihnken und Nils Unger ist Steffen Winklers Torgefahr bei Wetschen gefragter denn je.

Wetschen - Trainer Uwe Küpker wusste, dass die Akklimatisierung in der Landesliga kein Selbstläufer werden würde. Schließlich trifft sein TSV Wetschen in den ersten acht Spielen auf das komplette Sextett der vergangenen Saison. Dass der B-Lizenz-Inhaber allerdings schon nach zwei Spielen (0:0/1:3) etliche Stützpfeiler beim Aufsteiger ersetzen muss, war nicht vorhersehbar – und erschwert die Aufgabe im Heimspiel (morgen/15 Uhr) gegen den Liga-Favoriten SV Ramlingen/Ehlershausen (zwei Siege mit 10:1 Toren).

Bei Wetschen ist Angreifer Oliver Ihnken gelbrot-gesperrt, Kreativgeist Nils Unger fehlt wegen eines Zehenbruchs, Linksverteidiger Dino Maieli ist nach einem Muskelfaserriss erst wieder im Lauftraining. Zudem ist unsicher, ob es Ricardo Tenti (Reitturnier in Cuxhaven) rechtzeitig zum Anpfiff schafft. Auch hinter dem Einsatz von Mittelfeldmann Philipp Nüßmann steht wegen eines dicken Fußes noch ein Fragezeichen. Dadurch ist die Offensive schon bedenklich ausgedünnt, gibt Küpker zu: „Wir müssen improvisieren.“ Ganz vorne müssen es gegen Ramlingen wohl Steffen Winkler und/oder Murat Demirli richten.

Dass es überhaupt morgen zum Duell kommt, liegt am TuS Sulingen. Dieser gewann am letzten Spieltag gegen Ramlingen mit 3:0, vermieste der Mannschaft aus Burgdorf im Zielsprint den Aufstieg.

Seitdem ist das Team von Trainer Kurt Becker wohl noch stärker geworden: Vom Oberligisten SV Arminia Hannover kamen vor der Saison Franklin Nnane (Mittelfeld) und Dustin Reinhold (Sturm). Vorne gilt es auf Benjamin Holze zu achten, der schon eine beachtliche Frühform aufweist. Emilio Ortega ordnet von der Sechs aus das Mittelfeld, in der Innenverteidigung ist Dennis Yeboah eine Bank. Doch egal auf welcher Position, Küpker sieht bei Ramlingen „nur gute Fußballer. Dort gibt es keine Schwachstelle. Und falls es mal nicht so läuft, kann Kurt Becker immer noch von der Bank für neuen Schub sorgen.“

wie

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Meistgelesene Artikel

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Kommentare