TSV Wetschen reist zum Tabellenzweiten SV Bavenstedt / Trainer Küpker hofft auf Unger

Ihnken und Nüßmann wieder dabei

+
Wetschens Mittelfeldakteur Philipp Nüßmann spielt heute wieder mit.

Wetschen - Erst den TuS Sulingen (0:0), dann bei der SG Hameln 74 (1:3), danach gegen den SV Ramlingen-Ehlershausen (0:1) und heute (Anstoß 16 Uhr) zum Tabellenzweiten SV Bavenstedt: Fußball-Landesliga-Neuling TSV Wetschen bekommt’s gleich zum Saisonstart mit den starken Gegnern zu tun. „Ein einfacher Gegner wäre mir auch lieber“, seufzt Wetschens Trainer Uwe Küpker. Er gewann erste Erkenntnisse aus Spielen, Beobachtungen und Telefonaten mit Trainerkollegen: „Mit sechs bis acht Mannschaften können wir uns messen. Wir müssen uns allerdings weiter verbessern.“

Allerdings steht der Tabellen-13. nicht auf Augenhöhe mit dem SV Bavenstedt. „Die spielen schon lange zusammen, sind gut drauf und stark in der Offensive“, weiß der 56-Jährige. Die Gastgeber haben neun Punkte aus den ersten drei Begegnungen geholt und dabei 12:1 Tore erzielt. Dreh- und Angelpunkt bei den Gastgebern ist Mittelfeldakteur Daniel Hoffmann. Von seinen Pässen profitieren die Flügelangreifer Jonas Jürgens (linke Außenbahn) und Christian Oganesian. Aber auch Stürmer Jan Laumann (drei Tore erzielt) wird mit Vorlagen „gefüttert“. „Wir müssen das Zusammenspiel verhindert“, sagt Küpker.

Personell sieht es bei den Wetschern zumindest offensiv besser aus. Stürmer Oliver Ihnken kann nach Ablauf seiner Gelb-Rot-Sperre genauso wieder mitwirken wie Philipp Nüßmann (Bänderdehnung im Sprunggelenk abgeklungen). Vermutlich kann auch Nils Unger (gebrochener Zeh) wieder mitwirken. Bislang haben die Offensivkräfte Ricardo Tenti, Nils Unger und Oliver Ihnken noch keine Partie gemeinsam absolviert. Nicht dabei sind heute Waldemar Lell (privat verhindert), Marwin Meyer (besucht Meisterschule in Celle) und Dino Maieli (Muskelfaserriss im hinteren Bereich des Oberschenkels).

Die Vierer-Abwehrkette der Gäste mit den Innenverteidigern Tobias Grube sowie Danny Lange und den Außenverteidigern Lars Schulze und Marco Babilon muss von der ersten Minute an hellwach sein, denn die Bavenstedter machen gerade in der Anfangsphase enormen Druck.

mbo

Das könnte Sie auch interessieren

Prognose: Japans Regierungspartei mit klarem Sieg

Prognose: Japans Regierungspartei mit klarem Sieg

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Meistgelesene Artikel

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Kommentare