Wunschspieler kommt vom TV Dinklage

TSV Wetschen holt Wilms

Aljoscha Wilms zieht´s zum TSV Wetschen.
+
Wechsel perfekt: Aljoscha Wilms zieht´s zum TSV Wetschen.

Wetschen – Nach mehreren erfolglosen Bemühungen hat´s endlich geklappt: Aljoscha Wilms hat den Verantwortlichen des TSV Wetschen seine Zusage für die Saison 2021/2022 gegeben. Der 22-Jährige kommt vom Weser-Ems-Landesligisten TV Dinklage. Wetschens Trainer Oliver Marcordes freut sich auf den vielseitig einsetzbaren Akteur: „Gerade in der Defensive sahen wir noch Handlungsbedarf, deswegen standen wir auch seit längerem in gutem Kontakt.

Die Gespräche waren super, und er hat mich auch menschlich direkt überzeugt. Einige unserer Spieler sind auch gut mit ihm befreundet, sodass er sich hier gleich wohlfühlen wird. Aljoscha war unser Wunschspieler, und es ist genial, dass er ab der neuen Saison für uns spielen wird. Mit seinen gerade mal 22 Jahren hat er sich in der Landesliga Weser-Ems etabliert und sich dort zum Stammspieler entwickelt. Von daher bringt er eine Menge Qualität mit.“ In einem Punkt ist sich der 40-jährige B-Lizenz-Inhaber sicher: „Aljoscha wird uns im defensiven Mittelfeld enorm stabilisieren und auch im Spielaufbau voranbringen. Ich plane mit ihm auf der Sechs oder Acht und habe auch meine Erwartungen an ihn. Zudem ist er sehr flexibel und könnte auch als Innen- oder Außenverteidiger auflaufen. Kurz zusammengefasst: Er ist für mich ein Toptransfer und spiegelt auch unsere Ambitionen wider, hier in Wetschen in der Landesliga spielen zu wollen.“

22-Jähriger freut sich auf viele Bekannte

Auch Wilms, der in Oldenburg studiert, ist froh, dass der Wechsel geklappt hat: „Ich habe hier viele Bekannte und sehr gute Freunde. Ich freue mich einfach darauf, mit denen wieder zusammen zu spielen. Dies war einer der ausschlaggebenden Gründe. Auch vom Aufwand her ist es für mich nun einfacher, und natürlich gibt es auch sportliche Ambitionen, die ich hier erreichen will.“

2017 ging Wilms aus der U 19 des JFV Rehden/Wetschen/Diepholz (RWD) ins Oldenburger Münsterland zum TV Dinklage. Seit der Saison 2017/2018 machte er 54 Partien für den Tabellenfünften der Staffel II und erzielte insgesamt zwei Treffer. Aufgrund von Corona und der einen oder anderen Verletzung kamen nicht mehr Spiele dazu. Im Jugendbereich war der Student für den Barnstorfer SV, den TuS Sulingen und später dann für den JFV RWD als Kapitän am Ball. Jetzt versucht der Allrounder sein Glück bei den „Blau-Gelben“.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Sulinger Fußballerin Linn Müller wechselt zu Werder Bremen

Sulinger Fußballerin Linn Müller wechselt zu Werder Bremen

Sulinger Fußballerin Linn Müller wechselt zu Werder Bremen

Chef Stradtmann erfreut „Langeweile“ bei der Versammlung

Chef Stradtmann erfreut „Langeweile“ bei der Versammlung
Marathon-Mann Oliver Sebrantke: Mit dem Fahrrad um die Welt

Marathon-Mann Oliver Sebrantke: Mit dem Fahrrad um die Welt

Marathon-Mann Oliver Sebrantke: Mit dem Fahrrad um die Welt

Kommentare