Landesligist reist zum Auftakt nach Steimbke

Wetschen hofft auf Torjäger Ihnken

Brach am Dienstag das Training aufgrund muskulärer Probleme ab: Wetschens Offensivmann Steffen Winkler. - Foto: mbo

Wetschen - Die Vorbereitung neigt sich dem Ende zu, jetzt geht es wieder um Punkte: Zum Landesliga-Start stellen sich die Fußballer des TSV Wetschen morgen Abend um 20 Uhr beim spielstarken Aufsteiger SV „Brigitta“ Steimbke vor. Erst kurzfristig entscheidet sich beim letztjährigen Tabellenzwölften, ob Torjäger Oliver Ihnken (Oberschenkelzerrung), Tobias Grube (Muskelfaseranriss) und Steffen Winkler (Oberschenkelprobleme – Training abgebrochen) mitwirken können. Neuzugang Cristian Nasui ist zwar spielberechtigt, weist allerdings noch einen Trainingsrückstand auf. „Die Voraussetzungen könnten besser sein, es ist knapp mit Leuten“, unterstreicht Wetschens Co-Trainer Friedel Holle, der auch auf Kenneth Schnaible (beruflich verhindert) verzichten muss.

Wetschens Coach Frank Heyer erwartet einen „hochmotivierten Gegner“, sagt allerdings auch: „Wir werden uns nicht verstecken. Mit einem Punkt wäre ich zufrieden.“ Er kann sich schon vorstellen, dass er mit der Elf beginnen lässt, die im Bezirkspokal bei der SG Diepholz mit 1:0 gewonnen hatte.

Holle beobachtete die Steimbker im Bezirkspokal beim 2:0-Erfolg in Uchte. Sein Eindruck: „Die Steimbker haben sehr diszipliniert gespielt und ein schnelles Umschaltspiel nach vorn.“ Positiv aufgefallen sind ihm in der Vierer-Abwehrkette der kopfballstarke Arnold Schneider, der gern bei Standards vorn auftaucht, und der quirlige Torjäger Sascha Pachonik, der das 2:0 erzielt hatte. Mittelfeldakteur Kai Rieckhof kommt über die Flügel.

Kopf der Mannschaft ist Mittelfeldlenker Oliver Poltier, der allerdings in Uchte gefehlt hatte.

Holle rechnet sich am Freitag beim Neuling etwas aus: „Ich denke, wir haben eine Chance. Wir müssen von Anfang an gegenhalten.“ Der 58-Jährige hofft, dass Stürmer Oliver Ihnken doch mitwirken kann. - mbo

Das könnte Sie auch interessieren

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Meistgelesene Artikel

Blitz, Donner, Regen, Abbruch: TuS Sulingen muss nachsitzen

Blitz, Donner, Regen, Abbruch: TuS Sulingen muss nachsitzen

Keiner kann BSV das Wasser reichen

Keiner kann BSV das Wasser reichen

„Württemberg-Cup“: Melchiorshausen schafft kleines Finale

„Württemberg-Cup“: Melchiorshausen schafft kleines Finale

Rosenthal: „Wir haben kein gutes Spiel gemacht“

Rosenthal: „Wir haben kein gutes Spiel gemacht“

Kommentare