TSV Wetschen empfängt Burgdorf / Nur noch drei Absteiger?

„Noch mal alles raushauen“

Zurück: Mittelfeldspieler Andre Krause.
+
Zurück: Mittelfeldspieler Andre Krause.

Wetschen - Morgen Abend ist Weihnachtsfeier beim TSV Wetschen. Und ein Geschenkpäckchen hat der Fußball-Landesligist bereits erhalten. Dem Vernehmen nach wollen sich die Ligakonkurrenten TSV Burgdorf und Heesseler SV am Saisonende zu einem Club zusammenschließen. „Das bedeutet, dass es dann vermutlich nur noch drei Absteiger gibt“, sagt Wetschens Trainer Friedel Holle, der mit seinem Team derzeit Vorletzter ist.

Umso wichtiger wird es sein, morgen (14.00 Uhr) im Heimspiel gegen Burgdorf zu punkten. Und Holle hat ein gutes Gefühl: „Wir haben gut trainiert, die Mannschaft ist hochmotiviert.“ Doch das allein reicht nicht. Die Gastgeber müssen über die gesamten 90 Minuten konstant am Limit spielen. Zuletzt in Ramlingen ging es 35 Minuten gut – dann kam der Einbruch. Und daher fordert Wetschens Trainer morgen noch einmal bedingungslosen Einsatz. „Wir müssen im Mittelfeld richtig zur Sache gehen, um Burgdorf gar nicht erst spielen zu lassen. Denn sie haben ihre Stärken im spielerischen Bereich“, hat Holle ausgemacht: „Du gewinnst nur Spiele, wenn du auch Zweikämpfe gewinnst.“ Und diesen absoluten Willen, im letzten Spiel des Jahres noch einmal bis an die Leistungsgrenze zu gehen, hat Holle bei seinen Spielern ausgemacht: „Ich habe gemerkt, dass sie noch einmal alles aus sich rausholen wollen. Deshalb ist mir vor dem Spiel auch nicht bange.“

Wetschens Trainer will sich dabei auch nicht zu sehr nach dem Gegner richten, sondern den Fokus vielmehr auf die eigene Mannschaft legen. „Wir müssen das spielen, was wir können. Wir müssen geradlinig spielen, Bälle erobern und den Torabschluss suchen.“ Daher wird Holle auch sein System mit zwei Spitzen beibehalten. Gut für Wetschen, dass Andre Krause wieder zurück ist und hinter den Spitzen die Fäden ziehen wird. Darüber hinaus stehen Holle auch Philipp Nüßmann und Murat Demirli wieder zur Verfügung. Marco Babilon, Tobias Grube und Steffen Winkler fallen weiter aus.

flü

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Meistgelesene Artikel

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

Kommentare