Am Montag kommt Grenzau

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen ist der Favorit

Werder-Manager Sascha Greber beobachtet ein Spiel mit Maske.
+
Zuversichtlich: Sascha Greber hofft auf einen Sieg.

Bremen - Saison-Kehraus für Tischtennis-Bundesligist SV Werder Bremen: Am Montag (19.00 Uhr) schließen die Hanseaten die Serie mit einem Heimspiel gegen den Vorletzten TTC Zugbrücke Grenzau ab und könnten mit einem Sieg noch auf den sechsten Platz vorrücken. Voraussetzung hierfür sind gleichzeitige Niederlagen der Konkurrenz aus Mühlhausen und Bad Königshofen, was im Bereich des Möglichen liegt.

Erst einmal müssen allerdings die Grün-Weißen ihre Hausaufgaben erledigen und Grenzau in die Schranken weisen. Eigentlich eine Pflichtaufgabe, doch SVW-Teammanager Sascha Greber warnt trotzdem davor, die Gäste auf die leichte Schulter zu nehmen: „In der Bundesliga darf man keinen Gegner unterschätzen. Wir müssen die Aufgabe seriös angehen, dann sollten wir unser Saisonziel erreichen und im Idealfall noch auf Rang sechs klettern.“

Rückhand von Karakasevic gefürchtet

In Normalform dürfte einem Erfolg in der Tat wenig im Weg stehen. Zwar verbuchte Grenzau bislang drei Saisonsiege, aber ein vierter wird wohl eher nicht dazu kommen. Dafür erscheinen die Hausherren um Vizeweltmeister Mattias Falck einfach zu übermächtig. Einzig Aleksandar Karakasevic könnte den Werderanern etwas die Suppe versalzen, da „King Kara“ auch im Herbst seiner Karriere über gewaltige Rückhand-Schwinger verfügt. Aber selbst der Altmeister dürfte einen Bremer Sieg nicht verhindern können.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Kevin Gibek – vielseitig verwendbar

Kevin Gibek – vielseitig verwendbar

Kevin Gibek – vielseitig verwendbar
Bassum dreht Spiel nach Steigerung

Bassum dreht Spiel nach Steigerung

Bassum dreht Spiel nach Steigerung
1:0 – Meyer lobt sein Kollektiv

1:0 – Meyer lobt sein Kollektiv

1:0 – Meyer lobt sein Kollektiv
Viele neue Gesichter bei der SG Diepholz: Brüggemann „befördert“ acht Talente

Viele neue Gesichter bei der SG Diepholz: Brüggemann „befördert“ acht Talente

Viele neue Gesichter bei der SG Diepholz: Brüggemann „befördert“ acht Talente

Kommentare