Weiterhin Trainer des SC Twistringen

Stefan Müller geht in sein drittes Jahr

+
Stefan Müller bleibt auch kommende Saison Trainer des SC Twistringen.

Twistringen - Ganz überraschend kam die Nachricht nicht, „denn Stefan will ja längerfristig mit Mannschaften arbeiten“, räumte Stefan Funke ein. Dennoch war der Spartenleiter des SC Twistringen heilfroh, vermelden zu können: „Stefan Müller bleibt ein weiteres Jahr unser Trainer.“ Auch der 53-Jährige selbst schien hochzufrieden: „Ich denke, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe. Der SC Twistringen ist ein gut geführter Verein.“

Der Barnstorfer geht damit in seine dritte Serie beim Bezirksligisten – und behält seinen vertrauten Kollegen-Stab: Am Donnerstagabend sicherte sich Funke die letzten Zusagen von Co-Trainer Sven Müller, Torwart-Trainer Steffen Roess, Betreuer Michael Schultalbers und Teammanager Kevin Krowiorsch.

Ebenfalls sein Ja-Wort für ein weiteres Jahr gab „ein Großteil der Mannschaft – und das war eine weitere Bedingung dafür, dass ich weitermache“, schilderte Müller: „Ich wollte, dass sich der Kader nicht verschlechtert.“

Darüber hinaus können die Verantwortlichen für die kommende Serie mit einigen Zugängen planen – auf jeden Fall mit einigen aus eigenen Reihen. „Dank unserer Spielgemeinschaft mit dem SV Mörsen-Scharrendorf kommen einige gute Leute aus der A-Jugend“, schildert Funke: „Das ist eine Kooperation mit Perspektiven für die Zukunft.“

ck

Das könnte Sie auch interessieren

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Meistgelesene Artikel

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Kommentare