15-jähriger Asendorfer knackt mit dem Speer Kreisrekord und DM-Norm / Auch Ihli-Bestmarke

Weiter als Kurka wirft keiner in Deutschland

+
Tim Cordes (Asendorf) warf den Speer in Verden knapp 55 Meter weit. ·

Kreis-Diepholz - ASENDORF/BRINKUM · Dass Paul Kurka (TSV Asendorf) ein begabter Nachwuchswerfer ist, hat er längst bewiesen. Dass der entscheidende Schritt Richtung Deutsche Schülermeisterschaften allerdings so früh in der Saison gelingen würde, war dennoch nicht unbedingt zu erwarten gewesen.

Beim Werfertag in Huchting übertraf der 15-Jährige im Speerwurf mit neuer Kreisrekordweite von 55,05 Metern die DM-Norm deutlich. Der Asendorfer sorgte damit erneut für das herausragende Ergebnis in einem für die Leichtathleten des TSV Asendorf und des FTSV Jahn Brinkum sehr erfolgreichen Wochenende.

Starke 12,82 Meter

mit der Kugel

Welchen Wert die Leistung von Paul Kurka hat, verdeutlichte Trainerin Ute Schröder: „Paul übertraf die Norm von 53 Metern für die 1. Deutschen Schülermeisterschaften im August in Köln deutlich. Er hat die Quali für den Landeskader geschafft und ist zur Zeit in seiner Altersklasse die Nummer eins in Deutschland.“ Für den DM-Start muss Kurka jetzt noch einen Leistungsnachweis aus dem Disziplinblock Sprint oder Sprung erbringen, der ihn allerdings vor keine allzu großen Probleme stellen sollte. In Huchting steigerte sich Kurka auch im Kugelstoß beträchtlich auf eine neue Bestweite von 12,82 Metern.

Neue Bestmarken konnte in Huchting auch Sabrina Bier vom FTSV Jahn Brinkum verzeichnen. Die 17-Jähreige steigerte sich mit der Kugel auf 12,25 Meter und erzielte mit den Diskus eine Weite von 36,68 Metern.

Bereits einen Tag zuvor hatte Imme Ihli (Jahn Brinkum) in Verden mit einer Weite von 40,20 Metern für einen neuen Kreisrekord im Speerwurf der Frauen gesorgt.

Weite Speerwürfe gelangen auch Nils Rudow (Brinkum) und Tim Cordes (Asendorf). Die entsprachen allerdings nicht dem eigentlichen Leistungsvermögen. „Tim nehmen Abendschule und Ausbildung stark in Anspruch. Er lässt es im ersten Männerjahr locker angehen“, erklärte Schröder die in Verden erzielten 54,92 Meter der deutschen Vize-Jugendmeisters von 2013. Rudow (U 18) gelangen in Huchting 49,85 Meter.

Neben den ausgezeichneten Wurfergebnissen gab es für die Asendorfer und Brinkumer Athleten in Verden auch in den Sprint- und Sprungwettbewerben etliche weitere sehr gute Ergebnisse. Besonders erfreulich ist dabei die Leistung von Nicolas Walter über 100 Meter der U 20. Nach seinen im Winter erlittenen Fußbänderrissen ging der Brinkumer erstmals wieder an den Start und qualifizierte sich als Zweiter mit seiner Zeit von 11,79 Sekunden auf Anhieb locker locker für die Landesmeisterschaften.

Weitere Ergebnisse: Männer: Weitsprung: 2. Nils Feldmann (Brinkum) 5,74 m. Männliche Jugend U 18: Speer: 5. Nils Rudow (Brinkum) 47,26 m. Weibliche Jugend U 18: 100 Meter: 4. Alina Tzschoppe (Brinkum) 13,80 sec. 200 Meter: 4. Alina Tzschoppe 28.55 sec. Kugel: 1. Jasmina Bier (Brinkum) 11,79 m. Diskus: 1. Jasmina Bier 34,16 m, 5. Wiebke Till (Asendorf) 20,06 m. Jugend M 15: 100 Meter: 4. Paul Kurka (Asendorf) 13,24 sec. 6. Max Schwandebeck (Asendorf) 13,42 sec. 80 Meter Hürden: 4. Max Schwanebeck 15,07 sec. Weitsprung: 2. Paul Kurka 5,14 m. Jugend W 15: 100 Meter: 2. Wiebke Till 13,54 sec. Jugend W 12: 800 Meter: 6. Mila Runge (Asendorf) 2:51.08 min. · el

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Kommentare