Brinkum tut sich beim 3:2 gegen Blumenthal allerdings sehr schwer

Weiße Weste nach Englischer Woche

Per Kopfball-Bogenlampe erzielte Omar Kujabi (Mite) am Samstag das Brinkumer Tor zum 2:1 in Blumenthal.
+
Per Kopfball-Bogenlampe erzielte Omar Kujabi (Mite) am Samstag das Brinkumer Tor zum 2:1 in Blumenthal.

Bremen-Nord – „Jungs, zum Spiel will ich heute gar nichts sagen. Das machen wir später. Es reicht schon, dass ich das jetzt gleich mit der Presse besprechen muss.“ Das könnte eigentlich von einem Trainer stammen, der gerade verloren hat. Das Gegenteil war am Samstag in der Ansprache von Mike Gabel an sein Team unmittelbar nach dem Schlusspfiff aber der Fall, denn Bremen-Ligist Brinkumer SV hatte soeben mit 3:2 (2:1) beim Blumenthaler SV gewonnen. Seinem Team gegenüber hatte er aber auch noch eine positive Nachricht: „Wir haben neun Punkte aus der Englischen Woche mit drei Spielen geholt. Das ist doch auch was.“

Im Statement gegenüber dieser Zeitung wurde Gabel dann allerdings doch noch deutlicher: „In der zweiten Halbzeit haben wir kaum noch Fußball gespielt, was auf diesem unebenen Rasenplatz allerdings auch nicht leicht ist. Vielleicht war es auch eine Frage der Kraft, dass unser Pressing heute nicht so energisch war. Gefallen hat mir allerdings unsere schnelle Reaktion auf das 0:1.“

Spieler des Spiels: Omar Kujabi

Der 20-jährige Brinkumer Offensivspieler war sehr viel unterwegs und erzielte auch noch ein Tor. Und das per Kopfball, was für ihn nicht gerade typisch ist.

Schon nach vier Minuten setzte sich Blumenthals Denis Chinaka auf der rechten Seite durch, zog ab und überwand BSV-Keeper Marcel Pfaar mit seinem Schuss ins lange Eck zum 1:0. Doch Blumenthal konnte sich nicht lange darüber freuen, denn schon sieben Minuten später köpfte Mohamad Taha nach Flankenlauf und scharfer Rechtsflanke von Ramien Safi das 1:1. Blumenthals Coach Steffen Dieckermann ärgerte sich darüber: „Da haben wir hinten baumlange Kerls und können es dennoch nicht verhindern.“

Dieser Ärger brach sich auch 60 Sekunden später Bahnen, denn nach Freistoß von Brinkums Standard-Großmeister Eugen Uschpol traf Omar Kujabi, wie Taha auch nicht unbedingt als Kopfball-Ungeheuer in der gegnerischen Box am Start, zum 2:1 der Gäste. „Insgesamt haben wir in der ersten Halbzeit wie das Kaninchen vor der Schlange gespielt und waren oft einen Tick zu langsam“, monierte Dieckermann.

Die Brinkumer jedoch konnten sich nach der Pause nie so richtig sicher sein, ob der Vorsprung denn halten würde. Die spielerische Linie ging fast komplett verloren. Das Team rieb sich im Mittelfeld mit Zweikämpfen und Fouls auf. Ein schönes Spiel war das nun nicht mehr.

Aber in der 75. Minute fiel dennoch die Vorentscheidung. Nach Foul von Kevin Thiele an Brinkums eingewechselten Stürmer Bowen Wang trat Safi zum Strafstoß an, verwandelte sicher zum 3:1 und erzielte damit schon seinen 16. Saisontreffer.

Aber Brinkum konnte oder wollte nicht nachsetzen und verwaltete den Vorsprung nur noch. Die Blumenthaler indes zeigten Moral und stemmten sich noch einmal gegen die Niederlage. In der 86. Minute witterte das Team gar noch richtig Morgenluft, denn nach Fehler von Brinkums Keeper Pfaar (kam raus, bekam die Kugel aber nicht) erzielte Chinaka seinen zweiten Treffer zum 2:3-Anschluss.

Die Gastgeber versuchten danach noch einmal alles, doch eine Großchance sprang bei den Bemühungen nicht mehr heraus, sodass Brinkum seine weiße Weste aus der Englichen Woche auch ohne Glanz wahrte.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Meistgelesene Artikel

Dem Druck standgehalten

Dem Druck standgehalten

Dem Druck standgehalten
Jeldrik Heemann hängt sich vergebens rein – 21:31

Jeldrik Heemann hängt sich vergebens rein – 21:31

Jeldrik Heemann hängt sich vergebens rein – 21:31
Liga-Kontrahenten Diepholz und Heiligenfelde treffen im Pokal aufeinander

Liga-Kontrahenten Diepholz und Heiligenfelde treffen im Pokal aufeinander

Liga-Kontrahenten Diepholz und Heiligenfelde treffen im Pokal aufeinander
Weyher Frauenstaffeln Klasse für sich

Weyher Frauenstaffeln Klasse für sich

Weyher Frauenstaffeln Klasse für sich

Kommentare