Steger und Szöcs verlängern bei Werder Bremen

Wechsel: Assar zieht´s zu Borussia Düsseldorf

+
Der Ägypter Omar Assar wechselt vom Bundesligisten SV Werder Bremen zum Rekordmeister Borussia Düsseldorf.

Bremen - Auch wenn die Tischtennis-Bundesliga gerade erst in ihre heiße Phase startet – die ersten Personalentscheidungen sind beim SV Werder Bremen bereits gefallen: Während Spitzenspieler Bastian Steger ein weiteres Jahr dranhängt und Youngster Hunor Szöcs seinen Vertrag sogar um zwei Spielzeiten verlängerte, verlässt Omar Assar den Tabellenfünften zur neuen Saison und schließt sich Rekordmeister Borussia Düsseldorf an.

Der Wechsel des Ägypters, der in Bremen bis auf Platz 16 der Weltrangliste vorrückte, stellt für Werder dabei zweifelsohne eine bittere Pille dar. Doch schmutzige Wäsche wollte Teammanager Sascha Greber deswegen trotzdem nicht waschen: „Wir müssen die Entscheidung von Omar akzeptieren. Düsseldorf war für ihn immer ein Kindheitstraum. Wir wünschen ihm alles Gute auf seinem weiteren Weg.“

Greber sucht starken Linkshänder

Positiv für die Grün-Weißen: In Steger und Szöcs werden im Gegensatz zu Assar zwei absolute Leistungsträger den Werder-Weg weitergehen. Sehr zur Freude von Greber: „Basti geht als unser Leader schon in seine fünfte Saison. Das zeigt, wie wohl er sich bei uns fühlt. Und Hunor ist in den letzten Jahren zu einem richtig guten Bundesligaspieler herangereift. Wir sind froh, dass er uns erhalten bleibt.“

Halten möchten die Bremer laut Greber auch gerne das belgische Talent Florent Lambiet: „Wir sind in guten Verhandlungen, aber noch kann ich keinen Vollzug vermelden.“ Ähnlich bedeckt hält sich Greber beim Thema Neuzugänge: „Wir sind auf der Suche nach einem starken Linkshänder, der bei uns an Position zwei oder drei spielen kann. Aber so eine wichtige Entscheidung können wir natürlich nicht übers Knie brechen.“ - drö

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür an der Integrierten Gesamtschule Rotenburg

Tag der offenen Tür an der Integrierten Gesamtschule Rotenburg

Fotostrecke: So lief das Abschlusstraining vor dem Stuttgart-Spiel

Fotostrecke: So lief das Abschlusstraining vor dem Stuttgart-Spiel

Mailänder Fashion Week: Fendi sagt "Love Karl"

Mailänder Fashion Week: Fendi sagt "Love Karl"

Mailänder Fashion Week: Fendi sagt "Love Karl"

Mailänder Fashion Week: Fendi sagt "Love Karl"

Meistgelesene Artikel

Freese fehlt Wimpernschlag zum Finale

Freese fehlt Wimpernschlag zum Finale

Brinkums Manager Jörg Bender hat vor Match gegen FCO klare Vorstellungen

Brinkums Manager Jörg Bender hat vor Match gegen FCO klare Vorstellungen

Ferent will gegen Schwanewede „die Heimserie ausbauen“

Ferent will gegen Schwanewede „die Heimserie ausbauen“

Freese und Knüpling freuen sich auf Extra-Schicht

Freese und Knüpling freuen sich auf Extra-Schicht

Kommentare