Niederländisches Team kürt sich zum Sieger

Int. Turnier des TSV Brockum: Wateringen führt Essen vor

+
Der Sieger des internationalen D-Junioren-Turniers: Die Mannschaft des niederländischen Vertreters Velo Wateringen.

Brockum - Der niederländische Vertreter Velo Wateringen hat sich bei der 30. Auflage des internationalen D-Junioren-Turniers des TSV Brockum erstmals den Sieg gesichert. Die Gäste aus dem Nachbarland besiegten Vorjahresgewinner Rot-Weiß Essen im Finale deutlich mit 5:0. Für das gastgebende Team blieb am Ende Platz sieben.

„Es war ein abwechslungsreiches Turnier, bei dem sich die spielstärkste Mannschaft durchgesetzt hatte“, fasste Organisator Jörn Schwandt zusammen. Ob es kommendes Jahr eine 31. Auflage geben wird, steht dagegen noch nicht fest.

Velo Wateringen hatte gleich mehrmals Grund zum Jubeln. Das Team aus Rotterdam stellte nämlich nicht nur den Turniersieger, sondern auch den besten Torschützen der zweitägigen Veranstaltung. „Anaas Azarouhi traf gleich sechsmal für seine Mannschaft und sicherte sich damit die Torjägerkanone“, berichtete Schwandt. Dabei blieb es aber nicht. Schwandt: „Mit Redouan Ouhali stellte Wateringen gleichzeitig auch noch den besten Spieler.“

Zwar schlossen die Gastgeber der JSG Brockum ihre Gruppe A als Letzter ab, dennoch bewies die Mannschaft, die sonst als 7er-Team antritt und sich beim hauseigenen Turnier auf dem Großfeld messen musste, Moral. „Im Spiel um Platz sieben haben sie sich mit einem Kraftakt noch mit 4:2 nach Elfmeterschießen gegen den einen der drei niederländischen Vertreter RV & AV Overmaas durchgesetzt“, war Schwandt mit dem Auftreten zufrieden: „Somit sind wir zumindest nicht Letzter geworden.“

Rödinghausen auf drittem Platz

Im Spiel um Platz drei setzte sich der SV Rödinghausen durch. Das Team gewann mit 2:0 gegen den VfL Löningen. Rang fünf ging am Ende an die JSG Stemweder Berg, die den SV Otterloh (Niederlande) mit 3:1 besiegten.

Mit starken Paraden zeichnete sich Brockums Schlussmann Luis Spilver aus. Das bescherte ihm die Auszeichnung zum besten Torhüter des Turniers. Zur fairsten Mannschaft wurde die JSG Stemweder Berg gekürt. Das Mannschafts-Elfmeterschießen ging dieses Jahr an den VfL Löningen (25 Treffer), gefolgt von Rödinghausen, Wateringen und Brockum (alle 24). 

Das Torwandschießen gewann Altin Ebibe (Rödinghausen). Platz zwei belegte Hoshyar Mahmoud (ebenfalls Rödinghausen) vor Bendit Seidel von der JSG Brockum. Und in einem „Länderspiel“ der Betreuer setzte sich am Ende „Deutschland“ denkbar knapp mit 4:3 gegen die „Niederlande“ durch.

„Ob kommendes Jahr ebenfalls ein internationales D-Junioren-Turnier beim TSV Brockum ausgetragen wird, steht bisher noch nicht endgültig fest, da es von Jahr für Jahr immer schwieriger wird, genügend Mannschaften zusammenzubekommen“, so Schwandt.

jdi

Das könnte Sie auch interessieren

Mittlerweile 80 Tote bei Brandkatastrophe in Kalifornien

Mittlerweile 80 Tote bei Brandkatastrophe in Kalifornien

Bedrohliche Stimmung: Proteste gegen Migranten in Tijuana

Bedrohliche Stimmung: Proteste gegen Migranten in Tijuana

Geflügelschau in Hoya

Geflügelschau in Hoya

Farbiges Leder ergänzt den modischen Materialmix

Farbiges Leder ergänzt den modischen Materialmix

Meistgelesene Artikel

Barnstorfs Luka Hildebrand fährt nach Barcelona

Barnstorfs Luka Hildebrand fährt nach Barcelona

Schiri-Entscheidungen bringen Engelke auf die Palme

Schiri-Entscheidungen bringen Engelke auf die Palme

Torschütze Niemeier narrt die Nordsulinger

Torschütze Niemeier narrt die Nordsulinger

Wagenfeld statt Ventspils: Tormaschine Roman Esanu ist jetzt topfit

Wagenfeld statt Ventspils: Tormaschine Roman Esanu ist jetzt topfit

Kommentare