Diepholzerin arbeitet noch an ihrem Comeback / 7:7 zum Landesliga-Start

Warten auf Heike Hoffmann

+
Die Diepholzerinnen hoffen, dass Stammspielerin Heike Hoffmann möglichst schnell in den Kader zurückkehrt. ·

Diepholz - Ein regelrechter Ritt auf der Rasierklinge liegt hinter den Diepholzer Tischtennisdamen. Erst in der Relegation sprangen die Kreisstädterinnen dem Landesliga-Abstieg von der Schippe und feierten so ein spätes Happy End.

Eine derart nervenaufreibende Saison würde sich das SGD-Quartett diesmal gerne ersparen – und die Chancen hierfür stehen auch ausgezeichnet. Obwohl Abwehrstrategin Heike Hoffmann derzeit noch an den Folgen einer Handgelenks-OP laboriert und den Saisonauftakt verpasste, erkämpfte sich Diepholz beim heimstarken TSV Loccum ein schneidiges 7:7.

Für SGD-Rotschopf Jennifer Pleuß ein klares Indiz, dass der Kreisvertreter in dieser Spielzeit nicht bis zum Schluss um den Klassenerhalt bangen muss: „Einen guten Mittelfeldplatz sollten wir auf alle Fälle erreichen können. Wenn Heike schnell wieder fit wird, sehe ich nur Hannover 96 III wesentlich stärker als uns. In Bestbesetzung könnten wir vielleicht sogar oben angreifen. Aber selbst ohne Heike dürften wir nichts mit dem Abstieg zu tun bekommen. Ich ordne uns zusammen mit Kirchweyhe im gesicherten Mittelfeld ein.“

Mit Leistungen wie in Loccum sicherlich eine realistische Einschätzung. Nur mit viel Pech schrammte Diepholz schlussendlich sogar an einem Sieg vorbei. Denn: Ausgerechnet die sonst so zuverlässige Spitzenspielerin Jennifer Beckmann hatte nicht ihren besten Tag erwischt und musste gleich zweimal passen. Zum Glück der Kreisstädterinnen bügelte Pleuß den Fauxpas ihrer Teamkollegin aber mit einer Galavorstellung wieder aus. Erst glänzte sie an der Seite von Daniela Beckmann im Doppel, um anschließend in ihren Einzeln noch stärker aufzutrumpfen. Alle drei Partien entschied der Rotschopf für sich (darunter ein sensationeller Viersatztriumph über Loccums Spitzenspielerin Sandra Reising) und trug so maßgeblich zum Teilerfolg bei. „Dabei habe ich bisher kaum trainiert. Dafür lief es wirklich erstaunlich gut. Ich bin selbst etwas von mir überrascht. Vier Siege an einem Tag habe ich lange nicht mehr gefeiert“, schmunzelte Pleuß.

Aufstellung: 1. Jennifer Beckmann, 2. Daniela Beckmann, 3. Heike Hoffmann, 4. Jennifer Pleuß, 5. Ines Geercken, 6. Christina Günther, 7. Denise Barcham, 8. Katja Fazlia.

Saisontipp: Platz 3. · drö

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Kommentare