Diepholzer David Schiavone gestern operiert

Wadenbeinbruch, Riss des Syndesmosebandes

+
Nach einer schweren Verletzung droht David Schiavone das Karriereende. 

Diepholz - Schlimmer hätte es nicht kommen können. Die Verletzung, die sich David Schiavone am Sonntag im Heimspiel von Fußball-Bezirksligist SG Diepholz gegen den SC Uchte zugezogen hat, ist noch böser als zunächst befürchtet.

Der Abwehrchef und spielende Co-Trainer zog sich einen Wadenbeinbruch sowie einen Riss des Syndesmosebandes zu. Der 34-Jährige wurde bereits gestern operiert. Ob er überhaupt wieder für die Diepholzer Fußball spielen kann, steht in den Sternen.

„Das ist eine Katastrophe. David war gerade wieder richtig fit und für uns unentbehrlich“, sagte gestern Diepholz’ Trainer Jörg Behrens. Wie lange sein verlängerter Arm auf dem Feld nun ausfallen wird, darüber macht sich Behrens noch keine Gedanken: „Wichtig ist doch, dass David jetzt schnell wieder gesund wird.“

Schiavone war kurz vor dem Abpfiff gefoult worden, der Pfiff von Schiedsrichter Sascha Kordts (TSV Lemke) aber ausgeblieben. Was bei Behrens („Ich musste mich brutal zusammenreißen“) das Fass zum Überlaufen brachte. Schließlich hatte der Coach Niko Senkler bereits in der 51. Minute auswechseln müssen – nach einem, wie Behrens sagte, „elfmetereifen Foul“. Doch wieder kein Pfiff. Diagnose bei Senkler: Bänderriss im Sprunggelenk. Der Fuß wird jetzt sechs Wochen geschient – Saisonende!

„Das ist so deprimierend“, klagte Behrens angesichts seiner ohnehin schon hauchdünnen Personaldecke. Darüber hinaus seien seiner Mannschaft noch zwei Elfer verweigert worden. „Da passte wirklich alles zusammen“, seufzte Behrens – um aber gleich in den Trotzmodus umzuschalten: „Wir müssen das Beste daraus machen.“ · flü

Mehr zum Thema:

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Meistgelesene Artikel

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

Mit Hans und Helmut

Mit Hans und Helmut

Typisch Kirchdorf: Treffsicher, eingeschworen, schnörkellos

Typisch Kirchdorf: Treffsicher, eingeschworen, schnörkellos

Kommentare