1. Vorsitzende siegt beim Turnier ihres RFV Steller See / Doppelerfolg für Laura Warrelmann

Kerstin Krause nutzt den Heimvorteil

Kerstin Krause ließ sich von „Zeljko“ nicht aufhalten: Stelles Vorsitzende holte sich etwas überraschend auf „Dabaro S“ den Sieg in der Dressurprüfung der Klasse M*.
+
Kerstin Krause ließ sich von „Zeljko“ nicht aufhalten: Stelles Vorsitzende holte sich etwas überraschend auf „Dabaro S“ den Sieg in der Dressurprüfung der Klasse M*.

Stelle - Die Dressurreiterinnen aus dem Kreis Diepholz ließen sich von Sturmtief „Zeljko“ nicht beeindrucken. Beim Turnier des RFV Steller See räumten die heimischen Sportler die wichtigsten Trophäen ab: So nutze Kerstin Krause den Heimvorteil, die 1. Vorsitzende des veranstaltenden Vereins gewann mit „Dabaro S“ die 1. Abteilung der Dressurprüfung Klasse M*. Ines von Oesen (RFS Okeler Land) siegte in der Dressurprüfung Klasse M** mit „Madeleine“ vom RFS Okeler Land. In der schwersten Prüfung des Turniers, der S-Dressur, setzte sich Laura Marie Monsig vom RV Stuhr mit „Westerland“ gegen ein starkes Starterfeld durch. Ebenfalls sehr erfolgreich war Laura Warrelmann vom RV Heiligenrode, die sich gleich in zwei L-Dressuren den Sieg mit ihrem Pferd „Dajour“ sicherte.

Dabei war es ein Wettkampf mit Hindernissen gewesen. Samstagmorgen sah zwar alles noch top aus, bei Sonnenschein und 23 Grad konnten die Prüfungen ohne Probleme abgespult werden, doch das änderte sich im Laufe des Tages drastisch. „Zeljko“ zog auf – und mit dem Sturmtief der Regen. Immer wieder mussten die Wettkämpfe unterbrochen werden – nur gut, dass der Veranstalterverein mit einer neuen Anlage glänzen konnte. „Auf dem alten Dressurviereck hätte nach so viel Regen sicher keine Prüfung mehr stattfinden können“, berichtete die Vorsitzende Krause.

Zwar regnete es auch die Nacht durch, doch pünktlich zum Start am Sonntagmorgen war alles wieder gut. „Bei Sonne und leichtem Wind haben sich die Plätze und damit auch die Starterzahlen schnell erholt“, freute sich Krause.

Grund zum Strahlen hatte dann auch Irina Dierks. Mit „Bella Bonita“ schnappte sich die Heiligenroderin die goldene Schleife in der 2. Abteilung der Dressurpferdeprüfung Kl. A für Fünf- und Sechsjährige. In der Mannschaftsdressur siegte die RSG Meeresberg.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie werde ich Gleisbauer/in?

Wie werde ich Gleisbauer/in?

"Wurm drin": Vettel-Frust bei Neustart - Bottas gewinnt

"Wurm drin": Vettel-Frust bei Neustart - Bottas gewinnt

Wolfsburgerinnen nehmen jetzt das Triple ins Visier

Wolfsburgerinnen nehmen jetzt das Triple ins Visier

Tote und Verwüstungen nach schweren Unwettern in Japan

Tote und Verwüstungen nach schweren Unwettern in Japan

Meistgelesene Artikel

Das „Fußball-Feuer“ ist wieder da

Das „Fußball-Feuer“ ist wieder da

Freese muss ihren DM-Start in Braunschweig wohl absagen

Freese muss ihren DM-Start in Braunschweig wohl absagen

Frauen der SG Hoyerhagen II holen sich in Nienburg den Fußball-Kreispokal

Frauen der SG Hoyerhagen II holen sich in Nienburg den Fußball-Kreispokal

Kein Geniestreich bei Geister-Elfern

Kein Geniestreich bei Geister-Elfern

Kommentare