Sulingens Neumann lobt die Konkurrenz und bekommt Glückwünsche zum Titel

„Vilsen ist ein Phänomen, Stuhr eine geile Truppe“

Syke - Von Carsten DrösemeyerSpannender geht’s kaum: An der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga tobt ein toller Dreikampf um die zwei Bezirksliga-Tickets. Drei Spieltage vor Schluss hat Tabellenführer TuS Sulingen zwar mit 60 Punkten die besten Karten, doch der SV Bruchhausen-Vilsen (55) und der TV Stuhr (54) könnten den TuS noch vom Thron stürzen. Vor dem heißen Saisonendspurt standen uns die drei Kapitäne, Dennis Neumann (Sulingen), Simon Röper (Vilsen) sowie Janik Troue (Stuhr) Rede und Antwort.

Was spricht im Aufstiegskampf für Ihr Team?

Dennis Neumann (TuS Sulingen/22 Jahre): In erster Linie unser komfortabler Vorsprung. Aber wir dürfen jetzt nicht zu übermütig werden. Noch haben wir drei schwere Spiele.

Simon Röper (SV Bruchhausen-Vilsen/28): Die Ausgangslage könnte besser sein, denn wir haben wirklich ein schweres Restprogramm. Aber wenn wir wieder zur Geschlossenheit der Hinrunde zurückfinden, bin ich sehr optimistisch, dass wir unseren knappen Vorsprung ins Ziel retten. Über genügend Routine dafür verfügen wir ganz sicher.

Janik Troue (TV Stuhr/21): Gerade unsere jugendliche Unbekümmertheit ist ein Pfund, mit dem wir wuchern können. Wir brennen alle auf den Aufstieg. Auch beim Restprogramm könnten wir vielleicht kleine Vorteile haben; Vilsen hat ja noch zwei schwere Auswärtsspiele.

Wie beurteilen Sie Ihre Konkurrenten. Wo sehen Sie Stärken und Schwächen?

Neumann:Vilsen ist ein Phänomen. Irgendwie traut man denen trotz ihrer Abgezocktheit vor der Saison immer kaum etwas zu, und am Ende mischen sie wieder oben mit. Eigentlich aber auch kein Wunder. Schließlich haben die in Wilken Harf und Heinrich Büntemeyer überragende Akteure in ihren Reihen. Bei Stuhr gefällt mir besonders die Spielstärke. Das ist eine junge, geile Truppe.

Röper: Sulingen lebt von seiner Geschlossenheit. Außerdem scheinen die unheimlich nervenstark zu sein. Gerade in der Rückserie hat sich der TuS ja fast keine Blöße gegeben. Vor allem deren Defensive ist bärenstark. Stuhr ist dagegen hinten sicherlich anfälliger, spielt dafür aber nach vorne einen richtig guten Ball. Nur die Cleverness geht den Jungs noch etwas ab. Aber das kommt noch mit der Zeit.

Troue: Sulingen ist ganz klar das beste Team der Klasse. Die stehen verdient oben und sind nur ganz schwer zu knacken. Auch Vilsen ist richtig stark. Eine unheimlich ausgebuffte Truppe. Großartige Schwächen sehe ich bei beiden nicht.

Sollte es am Ende für Ihr Team langen, reicht dann die Qualität bereits für die Bezirksliga oder müssten Verstärkungen her?

Neumann:Der Kader muss breiter aufgestellt sein. Lessen ist uns da ein warnendes Beispiel. Die steigen diese Saison mit ihrem Aufstiegsteam sofort wieder ab. Wir brauchen also frische Kräfte. Angst vor der Bezirksliga hat bei uns aber niemand.

Röper: Sollten wir aufsteigen, stünde uns ein bretthartes Jahr bevor. Der Klassenerhalt wäre dann das einzig realistische Ziel. Mit Verstärkungen dürfte es bei uns eher mau aussehen. Wir müssen auf unsere gute Nachwuchsarbeit bauen und Talente schnell einbinden. Dann kann es für die Bezirksliga reichen.

Troue: Wir trauen es uns zu. Die Unerfahrenheit machen wir mit Einsatz wieder wett. Ich denke, unser Kader wäre auch ohne Verstärkungen Bezirksliga-tauglich. Nur in der Defensive müssen wir noch abgeklärter werden.

Wagen Sie mal einen Tipp. Wer steigt am Ende auf und wer muss mit dem undankbaren dritten Platz vorlieb nehmen?

Neumann:Das soll jetzt nicht arrogant klingen, aber ich denke schon, dass wir Meister werden. Als Zweiten sehe ich aufgrund des leichteren Restprogramms momentan Stuhr.

Röper: Keine Frage, Sulingen ist durch und wird Meister. Danach wird es dann richtig eng. Mein Tipp: Wir gewinnen die restlichen drei Partien und werden Zweiter.

Troue: Sulingen wird völlig verdient Meister. Ob wir noch Zweiter werden können, hängt von Vilsen ab. Ich hoffe aber, dass wir sie noch knapp abfangen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Meistgelesene Artikel

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Kommentare