Für Melchiorshausens Coach Mike Barten ist Ergebnis zweitrangig

„Vieles greift noch nicht“

+
Florian Aschoff hielt die ersten drei Punkte für den TSV Melchiorshausen fest. Einen Freifahrtschein gibt es dafür nicht.

Melchiorshausen - Vor dem ersten Heimspiel des TSV Melchiorshausen in der neuen Bremer Landesliga-Saison gegen BTS Neustadt (morgen, 15 Uhr) nimmt Trainer Mike Barten seiner Mannschaft den Druck: „Momentan geht es noch nicht darum, ob wir gewinnen oder verlieren. Vieles greift noch nicht so, wie wir uns das vorstellen. Das taktische Miteinander muss einfach noch besser werden. Viele gute Fußballer machen noch kein gutes Team.“

Der 39-jährige Trainer erwartet einen Gegner, der spielerisch weiter ist als der TSV: „Ich habe Neustadt letzte Woche beim Spiel gegen Findorff sehen können. Bei ihnen passt vieles schon zusammen, weil sie größtenteils schon länger zusammenspielen. Ich habe meine Spieler bereits darauf vorbereitet, dass es schwerer als gegen Geestemünde wird.“

Barten hat beim 1:0-Auftaktsieg gegen die FT Geestemünde aber auch gute Ansätze ausgemacht. Vor allem Keeper Florian Aschoff wusste zu überzeugen. „Er hat uns gerettet und damit seinen Anspruch auf die Nummer eins klargestellt.“ Der Stammplatz zwischen den Pfosten sei für Aschoff damit aber nicht in Stein gemeißelt.

Überhaupt muss jeder beim TSV darum kämpfen, in den 18-Mann-Kader zu kommen: „Wenn ich dann Spielern, die immer zum Training kommen, sagen muss, dass sie nicht im Kader sind, fällt mir das natürlich schwer. Aber das gehört nunmal dazu.“

Verzichten muss der 39-Jährige morgen auf Julian Michel (Diagnose noch unklar) und Lars Behrens (Kreuzbandriss), hinter Bastian Steyer steht aus beruflichen Gründen noch ein Fragezeichen. · wie

Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Marathon-Sieger Dorn: „Es hat mir in Drebber super gefallen“

Marathon-Sieger Dorn: „Es hat mir in Drebber super gefallen“

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Kommentare