Viel Arbeit für Athletikcoach Lapenna – Regionalligist BSV Rehden setzt wieder auf virtuelles Fitnesstraining

Wieder im Fokus: Rehdens Athletiktrainer Michele Lapenna.
+
Wieder im Fokus: Rehdens Athletiktrainer Michele Lapenna.

Auch beim Fußball-Regionalligisten BSV Rehden schlägt der aus Berlin beschlossene Lockdown im Amateursport, der erst einmal bis einschließlich Ende November gilt, voll zu. „Das ist natürlich ein Schlag ins Gesicht“, sagte Rehdens Sportvorstand Michael Weinberg: „Dennoch geht die Gesundheit vor. Von daher tragen wir die Entscheidung natürlich voll und ganz mit.“

Während auf Bezirks- und Kreisebene bereits dieses Wochenende keine Spiele mehr über die Bühne gehen, sieht es in der Regionalliga anders aus. „Der Spieltag der Regionalliga Nord der Herren sowie der Futsal-Regionalliga Nord findet wie angesetzt statt“, heißt es in einer Pressemitteilung des Norddeutschen Verbandes.

Somit hätte Rehden seine Heimpartie am Samstag gegen den Sechsten SSV Jeddeloh theoretisch bestreiten können. Doch die Betonung liegt auf theoretisch. Da sich im Rehdener Kader jedoch drei Spieler mit dem Coronavirus angesteckt haben, entschied sich der Verein, die Begegnung vorsorglich abzusetzen. Während also die Konkurrenz dieses Wochenende noch einmal in den Genuss kommt, zu spielen, ist die Mannschaft von Trainer Andreas Golombek schon dieses Wochenende zum Zuschauen verdammt.

„So ein Lockdown ist ja nichts Neues für uns“, betont Weinberg: „Wir kennen ihn ja bereits aus dem März.“ Wer jetzt glaubt, dass die Rehdener sich einen Monat lang auf die faule Haut legen, der irrt. „Wir werden jetzt wieder mit dem Online-Training starten. Das kennen wir ja schon aus dem März. Und das hat damals schon sehr gut geklappt.“ Unter der Regie von Athletikcoach Michele Lapenna (47) wird die Mannschaft jetzt fit gemacht. „Zwei- bis dreimal die Woche werden jetzt Online-Fitnesskurse angeboten, jeder bekommt zudem einen Laufplan“, weiß Weinberg: „Und ich bin mir sicher, dass die Spieler dann fitter sind als im Oktober. Und dann greifen wir im Dezember wieder voll an.“  jdi

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Lamberts Bay ist mehr als ein Fischerort

Lamberts Bay ist mehr als ein Fischerort

Wie fleischfressende Pflanzen Fleisch fressen

Wie fleischfressende Pflanzen Fleisch fressen

Spektakuläre Grottenschau im Gletschereis der Walliser Alpen

Spektakuläre Grottenschau im Gletschereis der Walliser Alpen

BVB nach Remis gegen Lazio Rom im Achtelfinale

BVB nach Remis gegen Lazio Rom im Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

Aziz Ayal: Aufgeben ist keine Option

Aziz Ayal: Aufgeben ist keine Option

Aziz Ayal: Aufgeben ist keine Option
Werder baut auf Vizeweltmeister Falck

Werder baut auf Vizeweltmeister Falck

Werder baut auf Vizeweltmeister Falck
Rehden-Trainer Golombek: „Wir sind ein 
richtig geiler Haufen“

Rehden-Trainer Golombek: „Wir sind ein richtig geiler Haufen“

Rehden-Trainer Golombek: „Wir sind ein richtig geiler Haufen“
SV Dickel II vorbildlich: Zwölf Gelbe Karten in einer Saison

SV Dickel II vorbildlich: Zwölf Gelbe Karten in einer Saison

SV Dickel II vorbildlich: Zwölf Gelbe Karten in einer Saison

Kommentare