Werner reagiert auf Mangel in der Offensive

Verstärkung im Sturm: Mika Bade und Tjark Weber nach Bassum

Die Bassumer Trainer Andreas Merdon (li.) und Martin Werner (re.) freuen sich auf Tjark Weber (2. v.l.) und Mika Bade.
+
Die Bassumer Trainer Andreas Merdon (li.) und Martin Werner (re.) freuen sich auf Tjark Weber (2. v.l.) und Mika Bade.

Bassum – Fußball-Bezirksligist TSV Bassum hat auf den Verlust seines Stürmers Manka Madun, der zum Liga-Konkurrenten SV Bruchhausen-Vilsen gewechselt ist (wir berichteten), reagiert. Trainer Martin Werner teilte mit, dass bereits in der Winterpause die beiden Stürmer Mika Bade und Tjark Weber den Kader der Lindenstädter verstärken werden. „Darüber bin ich natürlich sehr froh, denn Mankas Abgang hat bei uns in der Offensive doch ein ganz schön großes Loch gerissen“, erklärte Werner.

Der 20-jährige Mika Bade kommt vom TuS Sudweyhe, gehörte lange Zeit dem Kader der ersten Herren (spielt demnächst um den Landesliga-Aufstieg) an, hatte aber seine Einsätze vornehmlich bei der Reserve, die ab Ende März um den Klassenerhalt in der Kreisliga kämpft. Werner sagt zu seinem Neuzugang: „Mika ist körperlich sehr stark und ein Mann für die Sturmmitte. Er ist sehr ehrgeizig und wollte unbedingt weiter im Bezirk spielen.“

Eine ähnliche Konstellation liegt bei dem 21-jährigen Tjark Weber vor. Der Offensivmann gehörte zunächst zum Kader des Bezirksligisten SV Heiligenfelde, der ab Ende März um den Landesliga-Aufstieg spielt, konnte sich dort allerdings nicht durchsetzen und holte sich in der Zweiten (Tabellenführer der 2. Kreisklasse Mitte) Spielpraxis. „Tjark wollte ebenfalls im Bezirk bleiben und ist vorn flexibel einsetzbar“, erklärte Werner.

Der Bassumer Coach hat sein Team unter 2G-Regeln mittlerweile sogar schon wieder zu den ersten Einheiten gebeten. Ist das zweieinhalb Monate vor der Fortsetzung der Saison nicht ein wenig früh?

Werner verneint das: „Ich habe gemerkt, dass die Jungs nach dem Lockdown in der vergangenen Saison nur sehr schwer wieder in Gang gekommen sind und sich Verletzungen zu Saisonbeginn gehäuft hatten. Das wollen wir jetzt anders machen, damit wir für die Bezirksliga-Abstiegsrunde gerüstet sind.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Kai Bredemeyer hat große Lust auf den TuS Kirchdorf

Kai Bredemeyer hat große Lust auf den TuS Kirchdorf

Kai Bredemeyer hat große Lust auf den TuS Kirchdorf
Silbersee-Triathlon in abgespeckter Form

Silbersee-Triathlon in abgespeckter Form

Silbersee-Triathlon in abgespeckter Form
„Deniz hat es allen gezeigt“

„Deniz hat es allen gezeigt“

„Deniz hat es allen gezeigt“
Korbballerinnen starten mit viel Elan in die Saison 2019/2020

Korbballerinnen starten mit viel Elan in die Saison 2019/2020

Korbballerinnen starten mit viel Elan in die Saison 2019/2020

Kommentare