Fahrgemeinschaft nach Wetschen / Oythes Coach Küpker ködert Pallentien und Unger

Verlockende Lust auf neue Gegner

Diepholz - „Gute Freunde kann niemand trennen“, trällerte einst Franz Beckenbauer – was ihm vielleicht heute noch leid tut.

Aber es gibt solche Freundschaften unter Fußballern – und Andre Krause von der SG Diepholz wirbt um Verständnis, dass er mit Kumpel Marcell Katt weiterhin eine Fahrgemeinschaft bilden will und daher mit zum TSV Wetschen wechselt. Zweitens gesteht der 24-Jährige: „Der Aufwand mit dreimal Training pro Woche und weiten Fahrten zu den Auswärtsspielen wurde mir zu groß.“ Drittens möchte er, der seit 1994 die Diepholzer Jugend- und Herrenmannschaften durchlaufen hat, nun wie der künftige Espelkamper Tim Rewald neue Gegner kennen lernen.

Deutlich kürzer stellt sich das Engagement von Marc Pallentien bei den Kreisstädtern dar. Aber Sportchef Frank Werner versteht, dass der 37-Jährige als Co-Trainer und Spieler zum VfL Oythe geht: „Dieser Verein kann mehr bieten als wir.“

Das will „Palle“ nicht unter dem finanziellen Aspekt verstanden wissen: „In Oythe herrscht ein anderes Umfeld, da kommen zu den Heimspielen bis zu 300 Zuschauer.“ Das Diepholzer Mühlenkamp-Stadion sei zwar auch „ganz schön“, aber eben meistens leer. Besonders reizte ihn jedoch die Zusammenarbeit mit seinem Ex-Coach Uwe Küpker aus Twistringer Zeiten: „Hier kann ich Erfahrung sammeln, denn das Trainergeschäft ist ein Thema für mich.“ Von ihm bekam Küpker auch Nils Ungers Telefonnummer – und den Offensivmann (24) musste Oythes Übungsleiter nicht lange überreden. Denn auch Unger und Pallentien sind gut befreundet. · ck

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Meistgelesene Artikel

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Kommentare