Verbandsliga-Handballer trennen sich vom SV Beckdorf II 28:28 / Engelmann sieht gerechtes Remis

Brinkum wirft zu viele Fahrkarten

+
Augen zu und durch: Brinkums Linkshänder Torben Schierenbeck (M.) traf gestern Abend beim 28:28 neun Mal und sorgte für die meiste Gefahr in der zweiten Reihe.

Brinkum - Erstes Remis im zehnten Saisonspiel: Die Verbandsliga-Handballer des FTSV Jahn Brinkum trennten sich gestern Abend vom Tabellensiebten SV Beckdorf II 28:28 (17:16). „Das ist ein gerechtes Unentschieden“, urteilte Brinkums Trainer Sven Engelmann. Die schlechte Chancenausbeute führte dazu, dass es nicht zum Sieg langte. „Wir hatten 30 verworfene Bälle“, monierte der Jahn-Coach. Die Hausherren scheiterten gleich mehrfach an Beckdorfs Torhüter Marcus Belizaire.

Die Gastgeber gerieten in der Anfangsphase zwar mit 1:3 (5.) in Rückstand, doch Torben Schierenbeck (2) und Christoph Schneider drehten den Spieß zum 4:3 (8.) um. Ausgeglichen ging es bis zum 9:9 (14.) weiter, ehe die Gäste auf 13:10 (21.) davonzogen. Die Heimmannschaft egalisierte abermals (14:14/27.), und kurz vor dem Pausenpfiff verwandelte Linkshänder Torben Schierenbeck (9/3) einen Siebenmeter zum 17:16-Halbzeitstand.

Nach dem Wechsel erhöhte Kreisläufer Meik Schäfer (11/4), der zwei Siebenmeter vergab, auf 18:16 (31.). Diesen Zwei-Tore-Vorsprung behauptete der Tabellenachte bis zum 21:19 (43.). Anschließend erlaubten sich die Brinkumer einen Durchhänger, blieben sechs Minuten ohne Torerfolg. Die Gäste dagegen warfen fünf Treffer in Folge und befanden sich beim 24:21 (49.) auf der Siegerstraße. „Uns fehlten die leichten Tore aus dem Rückraum, es haperte allerdings auch an der Durchschlagskraft“, analysierte Sven Engelmann.

Die Brinkumer gaben sich aber noch nicht geschlagen, kämpften weiter. Mit Erfolg: Schäfer schaffte beim 25:25 (54.) den Gleichstand. In der Schlussphase schloss Christoph Schneider einen Tempogegenstoß mit dem 28:27 (59.) ab. Die Antwort der Drittliga-Reserve ließ nicht lange auf sich warten: Routinier Klaus Meinke traf mit seiner siebten „Bude“ zum 28:28. Engelmann nahm noch einmal eine Auszeit, sagte eine Spielkombination an. Doch die Beckdorfer unterbrachen den Angriff, so dass es beim Remis blieb.

mbo

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kommentare